Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. „Die Tribute von Panem“-Teil 6: Kommt noch ein neuer Film?

„Die Tribute von Panem“-Teil 6: Kommt noch ein neuer Film?

© IMAGO / Landmark Media

Seit Ende November kann man den neuen Film aus der „Die Tribute von Panem“-Reihe im Kino sehen. „The Ballad of Songbirds & Snakes“ erzählt die Vorgeschichte zu den „Hunger Games“. Wird es danach noch eine Fortsetzung geben?

 
Filme
Facts 

„The Ballad of Songbirds & Snakes“ kommt ohne die Hauptdarstellerin der ersten Filme aus. Jennifer Lawrence spielt also nicht mit. Die Story setzt 64 Jahre vor dem ersten „Hunger Games“-Film an. Inhaltlich geht es um den Weg des jungen Coriolanus Snow, der den Tribut Lucy Gray Bairds durch die Hungerspiele leitet. Zwar weiß man aufgrund der ersten „Die Tribute von Panem“-Filme schon, was in ferner Zukunft nach der Handlung geschehen wird, dazwischen ist allerdings noch Platz für viele weitere Geschichten. Das Ende von „The Ballad of Songsbirds & Snakes“ lässt schließlich noch einige Fragen offen.

Anzeige

Die Tribute von Panem: Kommt zu Teil 5 eine Fortsetzung?

Auch wenn es inhaltlich also noch einiges zu klären gäbe und zum Beispiel erst angerissen wurde, wie aus dem strebsamen Schüler Coriolanus Snow der unbarmherzige Präsident wird, gibt es noch keine Informationen darüber, ob „Die Tribute von Panem“-Teil 6 erscheinen wird. Eine Fortsetzung ist derzeit von mehreren Faktoren abhängig:

  • Wie bei allen Filmreihen, wartet man auch hier zunächst ab, wie sich der fünfte Film an den Kinokassen schlagen wird. Nur bei einem Kassenerfolg dürfte sich ein neuer Teil lohnen.
  • Der Auftakt war eher enttäuschend. In den USA hat der Film am ersten Wochenende 44 Millionen US-Dollar eingespielt. Die früheren Teile brachten hingegen nach den ersten Tagen zwischen 100 und 150 Millionen US-Dollar ein (Quelle: Serienjunkies).
  • Die Produktionskosten beliefen sich auf rund 100 Millionen US-Dollar, das Produktionsteam hat mit einem Einspielergebnis von mindestens 50 Millionen US-Dollar gerechnet. Derzeit läuft der fünfte Teil also unter seinen Erwartungen, obwohl er sich immerhin Platz 1 in den US-Kinocharts sichern konnte.
Anzeige
  • In Deutschland besuchten den Film zum Start rund 400.000 Fans. Es soll sich um den besten Start in diesem Jahr nach Barbie und Oppenheimer handeln.
  • Rechnet man die weltweiten Einnahmen zusammen, sollen bereits 98 Millionen US-Dollar eingespielt worden sein (Quelle: Inside Kino).
Anzeige
Die Tribute von Panem 5: Filmende vs. Buchende
Die Tribute von Panem 5: Filmende vs. Buchende

Kein 6. Teil von „Die Tribute von Panem“? Daran könnte es liegen

Die Zuschauerzahlen liefern den Produzenten also noch keinen Anreiz, sich sofort auf einen sechsten Teil zu stürzen. Ein anderes, vielleicht sogar größeres Problem könnte sich aus der fehlenden inhaltlichen Vorlage ergeben. Bislang basieren die Storys aus den „Die Tribute von Panem“-Filmen auf den Büchern der US-Autorin Suzanne Collins. Mit „Das Lied von Vogel und Schlange“ wurde das bisher letzte Buch im neuesten Kinofilm umgesetzt (Buch bei Amazon ansehen). Ähnlich wie etwa bei der Serie „Game of Thrones“ hat die Filmumsetzung also die schriftliche Vorlage überholt. Nina Jacobson, die Produzentin der Filme, ist der Meinung, dass niemand eine Fortsetzung möchte, die nicht auf einer Story der Autorin basiert (Quelle: Filmstarts):

Suzanne schreibt diese Bücher, weil sie etwas zu sagen hat und wir haben das große Glück ihr dabei zu helfen, das auch filmisch auszudrücken. Aber ich glaube keiner von uns möchte einfach so etwas erzählen, wenn es nicht von ihr kommt. Denn dann ist es nicht wirklich Teil dieser Welt.

Anzeige

Das Buch zum aktuellen Film erschien im Jahr 2020. Ob ein neuer Band in Arbeit ist, ist uns nicht bekannt.

Kommt eine Serie?

Zuletzt gab es immer wieder auch Gerüchte über eine Neuauflage der ursprünglichen Geschichte als Serie. Francis Lawrence, Regisseur von „The Ballad of Songbirds and Snakes“ findet diese Idee allerdings nicht so spannend. Eine Umsetzung in dieser Form ist derzeit unwahrscheinlich.

Ich weiß nicht, das hört sich für mich ziemlich deprimierend an, wenn man einfach Sachen als Serien rebootet. Das kann ich mir nicht vorstellen.

„Die Tribute von Panem: The Ballad of Songbirds and Snakes“ könnt ihr seit dem 16. November im Kino sehen (Kinogutscheine bei Groupon im Angebot). Vor allem, wenn ihr eine Fortsetzung sehen wollt, lohnt sich der Kinobesuch, damit die Verantwortlichen sehen, dass es auch 11 Jahre nach dem Start des ersten Films noch genügend Fans der Reihe gibt. Bei Kino.de lest ihr in der Kritik, warum der Film sehenswert ist.

Anzeige

Bei uns erfahrt ihr auch, wie wahrscheinlich ein fünfter Teil von „The Expendables“ ist.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige