Lange Zeit war Maxdome ein Streaming-Dienst wie Netflix, wo man gegen eine monatliche Gebühr Zugriff auf Tausende von Filmen und Serien hatte. Inzwischen gibt es kein Abo-Modell mehr bei dem Anbieter. Wie sieht es mit einem Probemonat bei Maxdome aus?

Maxdome gehörte zur ProSiebenSat.1-Gruppe. Mit dem Start des hauseigenen Streaming-Dienstes „Joyn“ ist das Streaming-Angebot in „Joyn+ Plus“ aufgegangen. Die Marke Maxdome ist hingegen zum Anbieter Videociety gewechselt. Inzwischen kann man Maxdome nicht mehr monatlich buchen. Stattdessen findet man hier zahlreiche Filme, die man nur noch einzeln kaufen oder leihen kann.

Neues Modell bei Maxdome: Kein Abo, kein Probemonat

Dementsprechend gibt es auch keinen Probemonat mehr, in dem man die Filme kostenlos ansehen kann. Maxdome funktioniert nun also wie eine „normale“ Videothek. Das heißt, ihr müsst euch schon vor dem Anschauen gut überlegen, welchen Film ihr sehen wollt, um ihn dann kostenpflichtig zu buchen. Lediglich die Anmeldung beim Dienst ist kostenlos. Nach der Zahlung seht ihr nur den gebuchten Inhalt. Jeder weitere Film muss gegen eine weitere Gebühr gekauft oder geliehen werden. Es gibt bei Maxdome auch keine Aktion, bei der ihr zum Beispiel einen Film gratis nach der ersten Anmeldung anschauen könnt.

Der große Streaming-Vergleich Abonniere uns
auf YouTube

So funktioniert Maxdome jetzt

Geliehene Filme können nach dem Start genauso wie etwa bei Amazon 48 Stunden lang angeschaut werden. Die Inhalte lassen sich im Browser ansehen. Installiert ihr die Maxdome-App, schaut ihr eure gekauften Filme zudem an einem Smart-TV-Gerät, Smartphone oder Tablet. Mit der Ausrichtung zielt Maxdome auf Nutzer ab, die bestimmte Filme sehen wollen, ohne gleich ein Streaming-Abo abschließen zu müssen.

Falls ihr einen Dienst mit Film- und Serien-Flatrate sucht und noch unschlüssig seid, könnt ihr unter anderem hier vorbeischauen:

Der Dienst, der aus Maxdome hervorgegangen ist, Joyn Plus+, lässt sich im ersten Monat gratis nutzen. Inzwischen haben einige der anderen Dienste ihren kostenlosen Probemonat aber eingestellt. So muss man etwa bei Netflix ab dem ersten Nutzungstag bezahlen. Auch der Sport-Streaming-Dienst DAZN hat seinen Gratis-Monat inzwischen gestrichen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.