„PayPal Plus“ ist eine Bezahlmethode, die man in vielen Online-Shops sieht. Viele Kunden wissen allerdings nicht genau, was sich dahinter verbirgt. Was sind die Vorteile und was ist der Unterschied zu PayPal ohne Plus? Benötigt man ein PayPal-Konto um den Dienst zu verwenden? Fallen zusätzliche Kosten an? Wir liefern die Antworten und erklären, wie PayPal Plus funktioniert.

 
PayPal
Facts 

„PayPal Plus“ ist ein optimierter Check-Out für Online-Händler und vereint verschiedene beliebte Zahlungsarten unter dem Dach von PayPal. Kunden können die Vorteile von PayPal nutzen und das Geld einfach online überweisen. Dabei benötigen sie keinen eigenen PayPal-Account. Händler haben hingegen einen eindeutigen Ansprechpartner, ganz gleich, welche Bezahlmethode der Kunde wählt.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten

Was ist PayPal Plus? Einfach erklärt

Für Kunden ist die Benutzung von „PayPal Plus“ denkbar einfach. Der Dienst ermöglicht es, eine der folgenden Bezahlmethoden zu verwenden:

  • PayPal
  • Lastschrift
  • Rechnung
  • Kreditkarte
Das solltest du über PayPal wissen Abonniere uns
auf YouTube

Der Vorteil dabei: Egal wie man bezahlt, die Zahlungsabwicklung läuft komplett über PayPal, selbst wenn man gar kein Konto bei dem Bezahldienst hat. Man kann also auf verschiedene PayPal-Vorteile zurückgreifen, etwa den Rechnungskauf oder die Zahlung nach 30 Tagen. Kauft ihr bei einem Shop, der PayPal-Plus anbietet, hat das keine Auswirkungen für euch. Beim Kauf überweist ihr das Geld einfach auf das Bankkonto von PayPal. Von dort wird das Geld dann an den Händler überwiesen.

So könnt ihr PayPal als Bezahldienst verwenden, ohne euch dort anmelden zu müssen. kommt, dass ihr mit PayPal Plus in jedem Fall den PayPal-Käuferschutz genießt. Das gilt nicht nur bei der Bezahlmethode PayPal, sondern auch, wenn ihr per Rechnung oder Kreditkarte zahlt. Kommt die Ware nicht an, gibt es Mängel oder entspricht der Artikel nicht der Beschreibung, erhaltet ihr nach einer Prüfung sowohl den Kaufbetrag als auch die Versandkosten zurück.

Für die Zahlung über PayPal Plus fallen für euch keine Kosten an.

Das bringt PayPal Plus für Händler

Für Händler hat die Integration von PayPal Plus den Vorteil, dass sie einen einzigen Ansprechpartner haben. Sie müssen sich daher also nicht an viele verschiedene Zahlungsanbieter wenden, sondern haben einen Dienst, der alles abwickelt. Bei Bedarf können sie zu den oben erwähnten Zahlungsmethoden zusätzlich Bezahlarten wie Vorkasse oder Nachnahme aufnehmen. Händler müssen die Check-Out-Option beantragen, um die Bezahloption anzubieten.

Fallen zusätzliche Kosten für PayPal Plus an?

Für die Nutzung von PayPal Plus fallen keine zusätzlichen Kosten an. Kunden können den Dienst nutzen und bezahlen einfach den normalen Preis für die Bestellung. Für Händler fallen keine monatlichen Kosten an, wenn sie PayPal Plus nutzen. Stattdessen wird bei jedem abgeschlossenen Kauf eine Transaktionsgebühr in Höhe von 2,99 % des Einkaufspreises + 0,39 Euro berechnet. Für internationale Zahlungen können andere Kosten anfallen. Eine Gebühr für die Einrichtung gibt es ebenfalls nicht. PayPal Plus wird unkompliziert in bestehende Shop-Systeme integriert.