Mit dem HomePod hat Apple seinen eigenen smarten Lautsprecher. Das Gerät ist jedoch nicht so flexibel wie seine Konkurrenz. Viele Nutzer fragen sich, ob man über den HomePod Spotify nutzen kann. Das klappt, allerdings nur mit etwas Mühen.

 
HomePod
Facts 
HomePod

Apples Ökosystem hat den Ruf, dass die Geräte innerhalb des eigenen Systems perfekt aufeinander abgestimmt sind. Das gilt auch für Dienste wie iTunes und Apple Music. Bei Drittanbietern kann es bei dem Unternehmen aus Cupertino aber schnell kompliziert werden. So sieht es auch bei der Zusammenarbeit zwischen dem HomePod (mini) und dem Musik-Streaming-Dienst Spotify aus.

HomePod: Spotify nutzen – geht das?

Zum Release arbeitete nur der hauseigene „Apple Music“-Dienst mit dem Lautsprecher dazu. Mittlerweile ist mit Deezer immerhin ein weiterer großer Name zu den unterstützten Musik-Diensten dazugekommen. Andere namhafte Musikdienste wie Amazon Music oder eben auch Spotify gehören hingegen noch nicht zum HomePod-Repertoire. Mit einigen Abstrichen könnt ihr aber auch Spotify mit dem Apple-Lautsprecher genießen.

Direkt über Sprachbefehle lassen sich nur Apples integrierte Dienste abspielen. Dazu gehören: Apple Music, über iTunes gekaufte Musik und iTunes MatchAndere Anbieter wie Spotify oder Amazon Music werden nicht direkt vom HomePod unterstützt. Ihr könnt Siri also nicht bitten, eure Spotify-Playlist abzuspielen. Auch eine vollwertige Bluetooth-Unterstützung sowie einen gewöhnlicher Audio-Eingang, um den HomePod mit einem Kabel an ein kompatibles Wiedergabegerät anzuschließen, gibt es nicht. Es gibt aber einen Umweg, mit dem ihr trotzdem die Songs aus Spotify hören könnt.

Apple HomePod vs. Google Home vs. Amazon Echo Abonniere uns
auf YouTube

Neue mögliche Varianten des Apple-Lautsprechers seht ihr in unserer Bilderstrecke:

Spotify trotzdem über HomePod (mini) hören

Wollt ihr trotzdem Spotify auf dem HomePod nutzen und könnt auf Sprachsteuerung über Siri verzichten, gibt es derzeit nur den Umweg über AirPlay. Siri kann bei Bedarf auch komplett deaktiviert werden.

Um in den Genuss von Spotify auf dem HomePod zu kommen, müsst ihr also Apples AirPlay-Protokoll nutzen, das kabellos Daten auf AirPlay-fähige Geräte wie HomePod für euch streamt. Habt ihr ein Gerät, das AirPlay unterstützt und auf dem Spotify läuft, zum Beispiel ein iPhone, geht ihr einfach wie folgt vor:

Stellt zunächst sicher, dass euer HomePod und das iPhone mit demselben WLAN verbunden sind.

  1. Öffnen nun die Spotify-App auf eurem iOS-Gerät. iOS 11.2.5 wird mindestens benötigt.
  2. Startet einen Song, den ihr auf dem Lautsprecher wiedergeben wollt.
  3. Tippt in der minimierten Wiedergabeanzeige des Songs unten auf das Lautsprecher-Symbol.
  4. Im Menü „Wiedergabe auf“ wählt ihr „AirPlay oder Bluetooth“.
  5. Jetzt zeigt euch Spotify alle Geräte an, auf die ihr per AirPlay streamen könnt.
  6. Wählt hier euren HomePod aus. Nach einer kurzen Verzögerung spielt Spotify den Song über den smarten Lautsprecher ab.

Das klappt sowohl mit dem „normalen“ HomePod als auch mit dem HomePod mini. Wollt ihr einen Song überspringen oder die Musik wechseln, müsst ihr das in der Spotify-App auf eurem iPhone wie gewohnt erledigen. Euer iOS-Gerät dient dann als Fernbedienung. Ab iOS 13 könnt ihr die Spotify-Wiedergabe aber auch per Sprachbefehl steuern. Die Wiedergabe läuft dabei weiterhin über euren HomePod, bis ihr das Wiedergabe-Gerät erneut ändert oder das WLAN verlasst.

Ein HomePod-Support wird seitens Spotify bereits überprüft. Im Community-Bereich gibt es Updates, falls sich an der Entwicklung etwas ändert. Seit Juni 2021 ist aber außer einer Ankündigung noch nichts weiter passiert.

Bei Problemen helfen wir euch weiter, wenn beispielsweise AirPlay nicht funktioniert.

Konntet ihr Spotify erfolgreich auf dem HomePod abspielen oder gab es weitere Probleme? Habt ihr einen anderen Weg gefunden, um eure Playlisten auf Apples Smartspeaker zu hören? Schreibt es uns in die Kommentare!

Brauchen die Apple-Geräte einen Klinkenanschluss?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).