In allen Social-Media-Kanälen haben Neulinge dasselbe Problem: Sämtliche guten Namen sind schon weg. Wenn ihr nach einem coolen Instagram-Namen sucht, werdet ihr kreativ sein müssen. GIGA hat Vorschläge für euch, mit denen ihr doch noch einen guten Benutzernamen für das Fotonetzwerk bekommt.

 

Instagram

Facts 

In dem Video erfahrt ihr, wie man bei Instagram neue Benutzernamen finden kann:

Neuen Benutzernamen finden

Instagram hat weltweit rund 1 Millarde User und allein in Deutschland um die 21 Millionen Mitglieder. Da ist es nicht verwunderlich, dass es so gut wie unmöglich ist, noch coole, freie Instagram-Namen zu finden. Eine Liste mit freien Instagram-Namen können wir euch nicht bieten, aber dafür einige Tipps, wie ihr selbst einen finden könnt.

Coole, freie Instagram-Namen finden

Falls ihr hier nun eine Liste mit Instagram-Namensvorschlägen erwartet habt, müssen wir euch enttäuschen. Augenblicklich ist der Name „könig.maxi“ noch frei, aber das bedeutet nur, dass sich der nächste Leser den schnappen wird. So eine Liste ist also sinnlos. Stattdessen bekommt ihr hier unsere Tipps, wie man sich einen coolen Benutzernamen für Instagram selbst bauen kann.

Liste anlegen Macht selbst eine Liste von Namen und probiert sie durch. Öffnet dazu ein Browserfenster und gebt dort instagram.com/ gefolgt von eurer Idee ein. Also zum Beispiel instagram.com/ könig.maxi
Spielt mit Zahlen und ähnlich aussehenden Buchstaben Manche Zahlen und Buchstaben kann man in Namen einsetzen und sie lassen sich nach wie vor lesen. Wenn „Gerd.Ober“ nicht frei ist, versucht es etwa mit „6erd.0ber“. Das „G“ wird durch eine „6“ ersetzt, das „O“ durch eine „0“ (Null). Mögliche Ersetzungen sind zum Beispiel: A = 4 / B = 8 / E = 3 / G = 6 / I = 1 / O = 0 / S = 5 / T = 7 / W = vv / Z = 2
Experimentiert mit Unterstrichen und „Füllzeichen“ Ihr hättet gerne den Instagram-Namen „king“, aber der ist weg? Setzt „schmückende“ Zahlen oder Unterstriche davor oder in das Wort. Macht daraus etwa:
888king888, _k_i_n_g_, KlNG (mit kleinem L statt einem großen i). Das Hauptproblem ist in diesem Fall, dass man diesen coolen Instagram-Namen schlecht am Telefon weitergeben kann. Aber das braucht man so gut wie nie.
Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Tipp: Doch noch coole Instagram-Namen finden

Ideen für Instagram-Namen – locker bleiben!

Instagram-Namen müssen nur wenige Bedingungen erfüllen. Ihr findet eure Instagram-Follower, indem ihr entweder eure Freunde erst einmal mit Instagram verknüpft oder sie euch zusammenklickt. Also selbst folgen, liken, kommentieren und dann werden die Follower schon kommen. Die entdecken euch auf Instagram und achten dann sicher nicht in erster Linie auf den Namen, sondern auf eure Inhalte.

Auch wenn ihr Freunde über E-Mail, Facebook oder andere Wege auf euer Konto aufmerksam macht, ist der Name nur dafür da, damit sie nach diesem bei Instagram suchen können. Auch hier ist es vor allem wichtig, dass man ihn vernünftig lesen und sich merken kann.

Letztlich ist es wie mit Domains. Der Name selbst muss überhaupt keinen Sinn ergeben, sondern einfach nur leicht zu merken sein und dann in Suchmaschinen auftauchen. Zalando oder Mirapodo müssen nur noch einen Klang haben – keinen Sinn. Also wählt Euch einen Instagram-Namen, der irgendwie nett klingt und leicht zu merken ist. Zahlen wie 0815 oder 777 sind hilfreich, wenn sie vielleicht mit dem Vornamen und dem ersten Buchstaben des Nachnamens kombiniert werden. Und wenn die Eingabezeile bei Instagram dann grün zeigt, habt ihr in jeder Hinsicht gewonnen.

Lest bei uns auch: Was heißt Shoutout bei Instagram, Twitter und Co.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Kratzenberg
Marco Kratzenberg, GIGA-Experte für Windows, Software, Internetrecht & Computersicherheit.

Ist der Artikel hilfreich?