Wiki erstellen: so geht es kostenlos online oder mit Software

Martin Maciej

Geht es um die Klärung von Begriffen oder die Beschaffung von Informationen, ist das Online-Lexikon Wikipedia inzwischen die erste Anlaufstelle im Netz. Doch es gibt auch weitere Wikis zu speziellen Themen, die etwa eine Serie, einen Film und andere Inhalte genauer erläutern. Mit einigen Hangriffen kann man sein eigenes Wiki erstellen.

Ein eigenes Wiki kann z. B. auch für die Verwaltung und Informationen in einer Organisation oder Firma angelegt werden. Unter einem Wiki versteht man ein kostenloses Online-Lexikon, bei welchem in der Regel mehrere Leute gegen Bezahlung Informationen bereitstellen. Die Wikipedia hat inzwischen das klassische Lexikon in Buchform so gut wie vollständig aus den Bücherregal vertrieben.

Wiki erstellen: so geht es mit Freeware

  • In einem Wiki können Einträge selbst erstellt und dynamisch verändert werden.
  • Für die Einträge wird ein simpler Quelltext verwendet.
  • Ein Wiki kann z. B. wissen, Linklisten, Auskünfte und Informationen beinhalten.
  • Das Erstellen eines Wiki ist auch ohne tiefgründige Computerkenntnisse möglich.
  • Nach der Veränderung können alte Versionen von Artikeln in der Regel eingesehen werden.
  • Ein wichtiges Merkmal von Wikis ist die Struktur.
  • Durch ausgeklügelte Verlinkung sollen Artikel untereinander durch möglichst wenige Klicks und Sprünge auf andere Artikel erreichbar sein.

Mit kostenloser Software zum eigenen Wiki

  • Eine gängige Software für die Erstellung von Wikis ist MediaWiki.
  • MediaWiki wird auch bei Wikipedia verwendet.
  • Der Download von MediaWiki ist kostenlos.
  • Um ein eigenes Wiki zu erstellen, muss die Software auf einem Server installiert werden.

downloaden*

Wiki erstellen: so geht es kostenlos

  • Alternativ und ohne Serverzugang kann man ein Wiki auch kostenlos online erstellen.
  • Beachtet hierbei allerdings den eingeschränkten Funktionsumfang.
  • So lassen sich z. B. Daten nicht vor anderen verstecken.
  • Zudem ist man abhängig von der Serververfügbarkeit eines dritten Anbieters.
  • Ebenfalls wird eine langfristige Archivierung nicht gewährleistet.
  • Ein kostenloser Anbieter, auf welchem ihr ein eigenes Wiki samt Community online zusammenstellen könnt, ist Wikia.
  • Dort finden sich bereits über 200.00 Wikis zu Themen wie Sport, Kultur, Essen, Mode und Events.
  • Wenn ihr ein eigenes Wiki erstellen wollt, sucht ein ein spezielles Thema aus, zu dem ihr besonders viele Informationen beitragen könnt.
  • Ziel von Wikis ist es, andere zu unterhalten, vor allem aber zu informieren.
  • Ein ordentliches Wiki lebt von seiner Community, die dazu gewillt ist, auch eigene Beiträge abzuliefern und so das Wiki kontinuierlich wachsen zu lassen.
  • Achtet dabei bereits beim Anlegen das Wikis, dass ihr eine ordentliche Struktur vorgebt und z. B. anderen Autoren Vorlagen zur Verfügung stellt.
  • Idealerweise kann euer Wiki auch Videos, Google Maps und weitere multimediale Inhalte anzeigen.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung