Windows 10: Eigene IP-Adresse anzeigen – so geht's

Robert Schanze

Windows 10 kann die eigene IP-Adresse in wenigen Schritten anzeigen. Wir zeigen, wie das Ganze über die Eingabeaufforderung und die Netzwerkeinstellungen funktioniert.

Die eigene IP-Adresse zu wissen kann hilfreich sein, um Netzwerkprobleme zu lösen. In Windows 10 könnt ihr sie euch folgendermaßen anzeigen lassen.

Windows 10: Eigene IP-Adresse anzeigen

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippt cmd ein und bestätigt mit der Eingabetaste. Die Eingabeaufforderung öffnet sich.
  3. Tippt den Befehl ipconfig ein und bestätigt mit der Eingabetaste. Eine Liste der verfügbaren Netzwerk-Verbindungen öffnet sich.
  4. Die eigene IP-Adresse der jeweiligen Verbindung wird neben dem Schriftzug IPv4-Adresse angezeigt. Wenn die IP-Adresse von euch automatisch vom Router vergeben wird, was die Standard-Einstellung ist, dann steht dort IPv4-Adresse (Auto. Konfiguration)Das heißt die IP-Adresse wechselt regelmäßig und kann variieren. Falls ihr für euren Computer eine statische IP-Adresse vergeben habt, bleibt diese immer gleich.
Neben dem Schriftzug Standardgateway wird die IP-Adresse eures Routers angegeben.

Wenn ihr eine statische IP-Adresse vergeben habt, könnt ihr die eigene IP auch über die Netzwerk-Einstellungen anzeigen lassen.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Hey Microsoft, warum sieht Windows 10 nicht so aus?

Windows 10: IP-Adresse anzeigen in den Netzwerk-Einstellungen

So geht ihr vor, wenn ihr die IP-Adresse in den Netzwerk-Einstellungen von Windows 10 anzeigen lassen wollt:

  1. Öffnet den Ausführen-Dialog, indem ihr die Tastenkombination Windows + R drückt.
  2. Tippt ncpa.cpl ein und bestätigt mit der Eingabetaste, um die Netzwerkverbindungen zu öffnen.
  3. Klickt doppelt auf eure Internet-Verbindung des Netzwerkadapters. Wenn eurer Computer per Kabel mit dem Router verbunden ist, hat die entsprechende Internet-Verbindung in der Regel den Namen Ethernet. Bei einer drahtlosen Verbindung mit dem Router heißt sie meistens WLAN.
  4. Klickt auf den Button Eigenschaften.

  5. Im Nächsten Fenster wählt ihr den Eintag „Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4)“ aus. Klickt auf den Button Eigenschaften.
  6. Wenn im nächsten Fenster die Option „Folgende IP-Adresse verwenden“ ausgewählt ist, seht ihr eure statische IP neben dem Schriftzug IP-Adresse. Falls die Option „IP-Adresse automatisch beziehen“ aktiviert ist, habt ihr eine dynamische IP, die hier nicht angezeigt wird. Führt in dem Fall obige Anleitung aus.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!
Robert Schanze
Robert Schanze, GIGA-Experte für Windows, Android, Linux und Software.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung