Windows 10: Eigene IP-Adresse anzeigen – So geht's

Robert Schanze

Windows 10 kann die eigene IP-Adresse in wenigen Schritten anzeigen. Wir zeigen, wie das Ganze über die Eingabeaufforderung und die Netzwerkeinstellungen funktioniert.

Windows 10 - How to startmenu tipps and tricks.

Die eigene IP-Adresse zu wissen kann hilfreich sein, um Netzwerkprobleme zu lösen. In Windows 10 könnt ihr sie euch folgendermaßen anzeigen lassen.

Windows 10: Eigene IP-Adresse anzeigen – So geht’s

Um die IP-Adresse in Windows 10 anzuzeigen, macht ihr Folgendes:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippt cmd ein und bestätigt mit der Eingabetaste. Die Eingabeaufforderung öffnet sich.
  3. Tippt den Befehl ipconfig ein und bestätigt mit der Eingabetaste. Eine Liste der verfügbaren Netzwerk-Verbindungen öffnet sich.
  4. Die eigene IP-Adresse der jeweiligen Verbindung wird neben dem Schriftzug IPv4-Adresse angezeigt. Wenn die IP-Adresse von euch automatisch vom Router vergeben wird, was die Standard-Einstellung ist, dann steht dort IPv4-Adresse (Auto. Konfiguration). Das heißt die IP-Adresse wechselt regelmäßig und kann variieren. Falls ihr für euren Computer eine statische IP-Adresse vergeben habt, bleibt diese immer gleich.

Tipp: Neben dem Schriftzug Standardgateway wird die IP-Adresse eures Routers angegeben.

Wenn ihr eine statische IP-Adresse vergeben habt, könnt ihr die eigene IP auch über die Netzwerk-Einstellungen anzeigen lassen.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Windows-Geschichte: Die Evolution von Windows 1.0 bis 10.

Windows 10: IP-Adresse anzeigen in den Netzwerk-Einstellungen

So geht ihr vor, wenn ihr die IP-Adresse in den Netzwerk-Einstellungen von Windows 10 anzeigen lassen wollt:

  1. Öffnet den Ausführen-Dialog, indem ihr die Tastenkombination Windows + R drückt.
  2. Tippt ncpa.cpl ein und bestätigt mit der Eingabetaste, um die Netzwerkverbindungen zu öffnen.
  3. Klickt doppelt auf eure Internet-Verbindung des Netzwerkadapters. Wenn eurer Computer per Kabel mit dem Router verbunden ist, hat die entsprechende Internet-Verbindung in der Regel den Namen Ethernet. Bei einer drahtlosen Verbindung mit dem Router heißt sie meistens WLAN.
  4. Klickt auf den Button Eigenschaften.
  5. Im Nächsten Fenster wählt ihr den Eintag Internetprotokoll, Version 4 (TCP/IPv4) aus. Klickt auf den Button Eigenschaften.
  6. Wenn im nächsten Fenster die Option Folgende IP-Adresse verwenden ausgewählt ist, seht ihr eure statische IP neben dem Schriftzug IP-Adresse. Falls die Option IP-Adresse automatisch beziehen aktiviert ist, habt ihr eine dynamische IP, die hier nicht angezeigt wird. Führt in dem Fall obige Anleitung aus.

Mehr Informationen, wir ihr die IP-Adresse anzeigt, erfahrt ihr hier: IP-Adresse herausfinden - so geht’s.

Was ihr zu Windows 10 wissen solltet:

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • PS4, Xbox One und Mini-PC: Die besten Deals des Tages

    PS4, Xbox One und Mini-PC: Die besten Deals des Tages

    In den GIGA Top Deals versorgen wir euch täglich mit den besten Schnäppchen aus dem Netz – immer aktuell, mit den besten Produkten und echter Ersparnis. Heute mit vielen Bundles für PS4- und Xbox-One-Neulinge, einem preiswerten Mini-PC und einer hervorragenden Fitness-Smartwatch.
    Frank Ritter 9
  • Paint.NET

    Paint.NET

    Mit dem Paint.NET Download bekommt ihr ein Gratis-Bildbearbeitungsprogramm als Alternative zu kostenpflichtiger Bildbearbeitung wie Photoshop und PaintShop Pro.
    Jonas Wekenborg
  • Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird ist ein beliebter E-Mail-Client der Mozilla-Unternehmensgruppe mit automatischer Konto-Einrichtung und übersichtlicher Programmoberfläche. Noch dazu ist der Thunderbird komplett kostenlos.
    Jonas Wekenborg
* Werbung