Bitly: URLs kürzen mit Link-Shortener

Martin Maciej

Wer Freunden eine spannende Webseite im Netz schicken will, kann dies über die URL tun. In der Regel setzt sich die URL aus einer langen Zeichenfolge zusammen, die man sich nicht merken und auch nur sehr umständlich mit einer Smartphone-Tastatur schreiben kann. Mit dem Dienst Bitly findet man einen URL-Shortener, der lange Webadresse in verkürzter Form ausgeben kann.

Bitly: URLs kürzen mit Link-Shortener

Bit.ly gehört zu den meist genutzten Kurz-URL-Diensten. Findet man bei Facebook und Co. einen Link, der mit der Zeichenfolge „bit.ly“ beginnt, kann sich nahezu jede Internetseite aus dem WWW dahinter verbergen.

Zum URL-Verkürzer *

Bitly: URLs kürzen - so geht’s

  • Bit.ly ist vor allem für Twitter-Nutzer interessant, die auf diesem Weg die Begrenzung von 140 Zeichen schonen können, wenn ein Link geteilt werden soll.
  • Wollt ihr selber einen Link mit Bit.ly verkürzen, öffnet die Webseite des URL-Shorteners und fügt dann rechts oben in das dafür vorgesehene Feld die Webadresse ein.
  • Nach einem Klick auf das Feld „Shorten“ wird die verkürzte bit.ly-Adresse angezeigt. Teile der URL werden dabei in eine Zeichenfolge verpackt.
  • Diesen Link könnt ihr nun bei WhatsApp, Facebook und Co. posten.
  • Klickt man die Short-URL an, wird man zunächst auf das Bit.ly-Angebot weitergeleitet, um dann das dahinter verborgene Ziel zu finden.
  • Generell können Links kostenlos und ohne Anmeldung verkürzt werden. Diese sind dann allerdings nur zeitlich begrenzt verfügbar.
  • Wollt ihr dauerhaft auf die Short-URL zugreifen, könnt ihr euch kostenlos beim Dienst registrieren.
  • Nach einer Anmeldung stehen zudem verschiedene Statistiken zu der gewählten URL zur Verfügung.

bit-ly-giga

Bitly: SMS von Amazon?

Auf den ersten Blick ist nicht ersichtlich, welcher Inhalt sich hinter den bit.ly-Links versteckt. Diese Eigenschaft machen sich auch Cyber-Kriminelle zu nutze. So werden z. B. bei Facebook, auf anderen Webseiten und per SMS bit.ly-Links verbreitet, die den Eindruck erwecken, man würde auf eine vertrauenswürdige Webseite weitergeleitet, um dort z. B. einen kostenlosen Amazon-Gutschein im Wert von 500 € zu erhalten.

Folgt man diesem Link, der per SMS geschickt wurde, landet man allerdings in der Regel auf einer Spam-Seite, die im schlimmen Fall in einer Abo-Falle enden kann. Solltet ihr eine Quelle eines bit.ly-Links nicht kennen, klickt im Zweifelfall nicht drauf. Falls ihr doch einer verkürzten URL folgt, überprüft nach der Weiterleitung die Zieladresse über die Adressleiste im Browser und ob ihr tatsächlich auf einer vertrauenswürdigen Webseite gelandet seid.

Alternativ könnt ihr euch eine Vorschau des Bit.ly-Links anzeigen lassen. Kopiert hierfür zunächst die vollständige URL in das Adressfeld des Browsers und fügt dann ein „+“ an die Zeichenfolge an. Bestätigt die Eingabe mit Enter und ihr könnt einsehen, welchen Inhalt die verschleierte URL aufweist ohne die Webseite selbst besuchen zu müssen.

Auch Google hat einen eigenen Link-Shortener.

Quelle Artikelbild: Pop Paul-Catalin

Welchen Browser benutzt ihr?

Welchen Browser benutzt ihr aktuell auf dem PC & Smartphone?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • CDex

    CDex

    Der CDex Download ist ein kostenloser CD-Ripper. Mit dieser Freeware ist es ganz leicht, Audio-CDs in das gewünschte Format MP3 oder WAV zu konvertieren.
    Peer Göbel
  • TeamViewer

    TeamViewer

    Die Aufgaben Fernwartung, Remote Support und Desktop Sharing mit Voice over IP meistert der kostenlose TeamViewer Download mit Leichtigkeit.
    Marian Franke
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
* Werbung