Die 3 besten goo.gl-Alternativen

Marco Kratzenberg

Nachdem Google seinen regulären Kurz-URL-Dienst eingestellt hat, suchen viele nach goo.gl-Alternativen. Wir haben euch die 3 besten Dienste rausgesucht und nennen euch ihre Vor- und Nachteile.

Google hat schon einige beliebte Dienste nach gewisser Zeit wieder eingestellt. Jetzt trifft dieses Schicksal den bekannten URL-Kürzer. Wer den Dienst häufig nutzt und seine Features zu schätzen weiß, wird nun auf der Suche nach einer goo.gl-Alternative sein. Wir wollen euch dabei helfen.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die 15 imposantesten verlassenen Orte auf Google Maps.

Kostenlose goo.gl-Alternative mit Statistik: Bitly

Die drei wichtigsten Features für alle Nutzer solcher Kurz-URL-Dienste sind nach wie vor:

  • Kostenlos
  • Kurze Urls
  • Klick-Statistiken

All das hat Google geboten und das sollten die goo.gl-Alternativen auch erfüllen. Insofern bietet euch Bitly gute Voraussetzungen. Natürlich gibt es dort auch kommerzielle „Enterprise-Zugänge“, aber die grundlegenden Funktionen könnt ihr kostenlos nutzen. Und dafür ist nicht mal eine Anmeldung notwendig.

Bitly ohne kostenloses Konto nutzen

  • Ruft die Bitly-Webseite im Browser auf.
  • Fügt in das Textfeld auf der Startseite eure lange URL ein.
  • Klickt auf „Shorten“.

Ihr bekommt sofort die Kurz-URL angezeigt und könnt sie in die Zwischenablage kopieren. Wenn für die gleiche Zieladresse bereits ein anderer Nutzer eine Umleitung angelegt hat, wird dieselbe Short-URL verwendet und ihr könnt sehen, wie oft dieses Ziel bereits angesteuert wurde.

Bitly mit Konto nutzen

Bei Bitly wird zwischen kostenlosen und Enterprise-Konten unterschieden. Natürlich bieten letztere mehr, aber das kostenlose Konto hat auch Vorteile. Wenn ihr nämlich in euer Konto einloggt und dort die Kurz-Links anlegt, könnt ihr jederzeit eine Übersicht eurer Links und die Statistiken dazu ansehen. Doch das beste Feature sind „Customized Links“! Statt einer schwierig zu merkenden Adresse wie bitly.com/2KnM6TR könnt ihr selbst Umleitungen wie http://bit.ly/darwinpreis anlegen.

So geht ihr dazu vor:

  1. Ihr müsst die Bitly-Webseite aufrufen und euch unter „Login“ einloggen.
  2. In eurem „Dashboard“ drückt ihr entweder die Taste B oder klickt oben rechts auf das orangefarbene „Create“, um eine neue Kurz-URL zu erzeugen.
  3. Nun fügt ihr in das Feld die lange Webadresse ein und klickt auf „Create“.
  4. Anschließend könnt ihr im selben Bereich des Fensters unter „Customize“ einen eigenen Adressteil hinter dem „bit.ly/“ anfügen. Ist er noch frei, könnt ihr die Adresse mit „Save“ speichern.

Diese Adresse könnt ihr nun problemlos weitergeben. Statistiken zu jedem Bitly-Link seht ihr, wenn an die Adresse noch ein Pluszeichen angehängt wird. Also beispielsweise bitly.com/2KnM6TR+. Damit sind die Statistiken ebenfalls öffentlich und mit derselben Technik einsehbar, wie vorher bei goo.gl.

Kurz und knackig: TinyURL

TinyURL hat nicht alle Features von Google oder Bitly, ist aber trotzdem eine gute goo.gl-Alternative, weil der Service so unkompliziert ist. Er ist kostenlos und bietet ohne jegliche Anmeldung Kurz-Urls, die ihr sogar selbst gestalten könnt. Allerdings müsst ihr auf eine Statistik verzichten. Wem es jedoch um das Verstecken und Kürzen langer Webadressen geht, der ist hier bestens bedient.

So nutzt ihr TinyURL:

  1. Ruft die Webseite https://tinyurl.com/ in eurem Browser auf.
  2. In der Mitte der Startseite befindet sich ein Eingabefeld für eure lange Adresse.
  3. Darunter könnt ihr (optional) einen eigenen Adress-Code für den Teil hinter „tinyurl.com/“ einfügen.
  4. Nun klickt auf „Make TinyURL!“.

Wenn alles geklappt hat – und die gewünschte eigene Umleitungsadresse nicht bereits besetzt ist – könnt ihr die neue Adresse sofort ausprobieren oder sie in die Zwischenablage übernehmen und weitergeben.

Goo.gl-Alternative simpel und mit Statistik

Einfach, kurz und mit Statistik geht’s auch. Richtig kurz ist die Adresse von is.gd (is good). Hier könnt ihr eure langen Adressen in Urls mit eigenen Namensbestandteilen umwandeln lassen und bekommt sogar eine Statistik geboten.

Die Features von is.gd:

  • Unter is.gd könnt ihr Kurz-Urls erzeugen und eigene Namen angeben.
  • Mit einem Klick könnt ihr festlegen, dass dabei Klickstatistiken aufgezeichnet werden.
  • Die könnt ihr unter https://is.gd/stats.php?url=EUERURLKÜRZEL einsehen.
  • Solange die Cookies nicht gelöscht werden, könnt ihr auf der Webseite eure bislang angelegten Kurzadressen sehen.

Um eine neue Adresse zu erzeugen, braucht ihr kein Konto. Für die Statistiken müsst ihr euch nur die erzeugten Kürzel merken. Ihr findet dort auch eine Liste mit Links zu verschiedenen Browser-Plugins, mit denen ihr den Dienst nutzen könnt.

Umfrage zum „Recht auf Vergessen“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Mit der „Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa“ stellt euch das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union eine kostenlose Karte des Kontinents im PDF-Format zur Verfügung.
    Marvin Basse
  • Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    In Windows 10 bestimmt ihr neben den Standardprogrammen auch Standard-Apps, mit denen Windows eure Dateien automatisch öffnet, wenn ihr auf diese doppelt klickt. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, wo ihr in Windows 10 die Einstellungen findet, um Standard-Apps für bestimmte Dateitypen auszuwählen.
    Robert Schanze 13
  • Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Der Total Commander ist mehr als ein Ersatz für den Windows-Explorer. Der Dateimanager mit Zwei-Fenster-Technik und Kommandozeile macht viele andere Windowsprogramme überflüssig und erleichtert euch die Arbeit. Windows-Profis lieben ihn und die anderen werden durch ihn zu Profis.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link