Erwartet wird das neue iPad mini der sechsten Generation noch in diesem Jahr. Erstmals könnte Apple beim kleinen Tablet von einem gewohnten Standard abweichen und die Position zweier Tasten verschieben. Für diesen ungewöhnlichen Schritt gäbe es jedoch eine gute Erklärung.

 
Apple
Facts 

iPad mini 6: Tasten müssen Apple Pencil weichen

Bisher befinden sich die Tasten zur Lautstärkeregelung bei allen iPads seitlich am Gehäuse. Erstmals könnte nun das kommende iPad mini 6 von diesem Standard abweichen und die Buttons zur Regulierung der Lautstärke nach oben versetzen. Diesen eher ungewöhnlichen Schritt lassen mutmaßliche Bilder des neuen iPad mini erahnen. Die stammen offensichtlich von einem nicht explizit genannten Hüllenhersteller und finden sich neben weiteren Angaben gegenwärtig auf Twitter (Quelle: Majin Bu).

Doch warum sollte Apple die Tasten überhaupt versetzen müssen? Die schlüssige Erklärung: Aufgrund der kleineren Abmessungen des Tablets muss Platz für den Apple Pencil gemacht werden. Der wird bekanntlich an der Seite magnetisch angedockt und entsprechend geladen. Die Lautstärketasten wären dann nur hinderlich und müssen weichen.

Das große Vorbild des neuen, kleinen iPads im Video:

Das neue iPad Air 4 (2020) im Video

Ein kleines iPad Air

Grundsätzlich bestätigt sich aber die bisherige Annahme der Gerüchteszene: Das iPad mini 6 ist eigentlich eine verkleinerte Ausgabe des schon bekannten iPad Air – Vollformat-Display ohne Homebutton inklusive. Entsprechend mit von der Partie sind ein USB-C-Anschluss, der Smart Connector und die bereits erwähnte Unterstützung für den Apple Pencil 2.

Die bisherigen Vorhersagen zum neuen Design sind wohl zutreffend:

Mit einer gleichzeitigen Vorstellung auf dem Apple-Event zum iPhone 13 (Livestream ab 19:00 Uhr) sollte am man aber lieber nicht rechnen. Branchen-Insider gehen nämlich eher von einem zweiten Apple-Event aus, welches sich dann auf Mac- und iPad-Neuheiten konzentrieren wird. Ein solches Event könnte eventuell im Oktober oder November stattfinden.