Linux unzip: ZIP-Dateien entpacken per Terminal – so geht's

Robert Schanze

Wenn ihr eine ZIP-Datei heruntergeladen habt, könnt ihr sie in Linux schnell per Terminal-Befehl entpacken. So geht’s.

Linux: unzip per Terminal

Sofern der unzip-Befehl auf eurem System nicht eingerichtet ist, installiert ihn mit:

sudo apt-get install unzip

Danach könnt ihr die ZIP-Datei mit folgendem Befehl entpacken, wenn ihr das Terminal im gleichen Ordner der ZIP öffnet:

unzip Datei.zip -d Zielordner

Weitere Varianten

Wenn ihr die Datei dort entpacken wollt, wo sich auch die ZIP-Datei befindet, dann genügt:

unzip Datei.zip

Wenn ihr die Datei von einem anderen Ort aus in ein anderes Verzeichnis entzippen wollt:

unzip /Quellpfad/Datei.zip -d /Zielpfad

Beispiel

Die Datei Cats.zip entpacken wir aus unserem persönlichen Ordner „Downloads“ direkt in unseren persönlichen Ordner:

unzip Downloads/Cats.zip -d ~/

Erklärung: „~/“ ist die Schreibweise für den persönlichen Ordner des eingeloggten Nutzers.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung