Poker Regeln: Farbe, Poker-Hands und Varianten

Christin Richter

Wer Texas Holdem im Online-Casino spielen möchte, sollte über Poker Hands, und Poker Rules Bescheid wissen. Aber nicht nur Poker Online und LANPoker werden immer beliebter, auch „analoge“ Pokerrunden mit Freunden liegen im Trend und bringen dank Poker-Equipment echtes Las Vegas-Feeling in euer Wohnzimmer.

Poker Regeln: Farbe, Poker-Hands und Varianten

Es gibt über 100 verschiedene Spielarten mit unterschiedlichen Poker-Regeln. Sie werden mit einem Kartendeck von 52 Karten gespielt und es geht dabei um den Wert der Karten, die die Spieler auf der Hand haben in Kombination mit denen, die auf dem Pokertisch für alle Mitspieler sichtbar sind. Wer gute Poker Hands hat, gewinnt die Poker-Chips.

Amazon-Bestseller der Poker-Chip-Koffer kaufen *

1 Poker: Die Spiel-Varianten

Die Spielvarianten wie Texas Holdem Poker oder Triple Draw unterscheiden sich im Schwierigkeitsgrad und im Verhältnis von Strategie und Glück. Hierbei sind die Wertigkeiten der verschiedenen Kartenkombinationen wie Royal Flush aber gleich.

Beliebte Poker-Varianten:

  • Texas Holdem
  • Triple Draw
  • Omaha Hi
  • Stud Hi
  • Draw Poker
  • Chinese Poker
  • Razz
Bilderstrecke starten
7 Bilder
Netflix-Einstellungen: Diese nützlichen Tipps & Tricks solltet ihr kennen.

2 Die Poker-Spielregeln

  • ein Dealer teilt die Karten aus, zuhause kann der Dealer einer der Mitspieler sein und die Dealer-Rolle nach jeder Runde wechseln
  • es gibt einen Pflichteinsatz (je nach Variante mit Bezeichnungen wie Big Blind, Small Blind oder Antes oder Bring-in)
  • in der Regel wird im Uhrzeigersinn gespielt
  • Ziel ist es, den gesamten Spieleinsatz (Pot) in der Tischmitte zu gewinnen

Faltbare Pokerauflage bei Amazon kaufen *

3 Poker-Regeln: Die Optionen pro Setzrunde

In der Setzrunde werden verschiedene erzwungene Einsätze (Blinds) von den Spielern neben dem Dealer gesetzt. Jeder Spieler kann in einer Setzrunde zwischen folgenden Aktionen wählen:

  • Check: gibt es noch keinen Einsatz, kann der Pokerspieler „schieben“. Gibt es bereits einen Einsatz, stehen nur noch Mitgehen (Call), Erhöhen (Raise) oder Aussteigen (Fold) als Optionen zur Verfügung. Checken alle, ist die Runde beendet.
  • Bet: Ein Spieler setzt einen Einsatz, wenn vor ihm noch kein anderer Spieler einen Einsatz gewagt hat. Dieser landet gemeinsam mit den folgenden Einsätzen der anderen Spieler im Pot, den es zu gewinnen gilt.
  • Fold: Hierbei passt der Spieler: Er legt seine Karten ab und kann nicht mehr handeln.
  • Call: Der Pokerspieler geht mit, das bedeutet, dass er Poker-Chips in der Höhe des höchsten gegnerischen Einsatzes setzt.
  • Raise: Ist sich jemand seiner Sache sicher, kann er nicht nur mitgehen (Call), sondern den höchsten Einsatz auch überbieten.

Nach der Setzunde werden weitere Karten offen oder verdeckt ausgeteilt, wodurch sich die Kombinationsmöglichkeiten und Siegchancen ändern. Nach der finalen Setzrunde müssen die verbliebenen Spieler ihre Karten offen zeigen und den gesammelten Chip-Einsatz (Pot) gewinnt der Spieler mit dem besten Blatt. Je nach Regeln kommt es auch vor, dass sich mehrere Spieler den Pot teilen.

4 Die Poker-Limits

Je nach Spielvariante ist festgelegt, wie hoch ein Spieler setzen oder erhöhen kann:

  • No Limit: Es gibt keine Einsatzbegrenzung, der Spieler kann auch alle Chips (seinen Stack) einsetzen. Das wird dann als All-In bezeichnet.
  • Pot Limit: Der Einsatz ist begrenzt auf die Höhe des derzeitigen Pots.
  • Fixed Limit: Vor jeder Runde wird festgelegt, wie hoch jeder Spieler mitgehen oder erhöhen kann.
  • Spread Limit:  Hierbei bewegt sich der Betrag, der gesetzt oder erhöht warden kann, in einem vorgegebenen Bereich.

5 Wertigkeit und Bedeutung der Poker-Hands

Je nach Kartenfarbe und Kombination von Handkarten und den Karten auf dem Tisch hat eure Poker-Hand (das Pokerblatt) einen bestimmten Wert. Die Kartenfarbe meint hier die Kartensymbole. Absteigend von der wertvollsten Farbe sind das: Pik, Herz, Karo und Kreuz.

Nachfolgend seht ihr die Wertigkeit der Pokerhände in absteigender Reihenfolge.

Kombination: Bedeutung: Beispiel:
Royal Flush Eine Straße in einer Kartenfarbe vom As abwärts. Pik Ass bis Pik 10
Straight Flush Eine Straße in einer Farbe. Herz 4 bis Herz Herz 8
Four of a kind/ Vierling Vier Karten derselben Wertigkeit bzw. Höhe. Vier Buben + eine beliebige Karte
Full House Drei Karten derselben Wertigkeit und ein Paar. Drei Damen + zwei 10er
Flush Fünf Karten derselben Farbe. Herz Dame, Herz 10, Herz 8, Herz 7, Herz 3
Straight Fünf Karten in einer Reihe (nicht gleiche Farbe). Hierbei darf kein Ass in der Mitte vorkommen. Pik 5, Herz 6, Karo 7, Herz 8, Karo 9
Three of a kind/Drilling Drei Karten mit dem gleichen Wert. Drei Könige + zwei beliebige Karten
Two Pair(s) Zwei Paare mit demselben Wert (4 Karten). Das höhere Paar bestimmt den Rang des Blattes. Zwei Damen + zwei Buben
One Pair/ Ein Paar Zwei Karten mit demselben Wert. Zwei Asse (bestmöglichstes Paar)
High Card/ Höchste Karte Gibt es keine Kombination, zählt die höchste Karte. Ein Ass (bestmöglichstes Blatt unter der High Card)

Im folgenden Video werden euch die Grundregeln für Poker erklärt:

Bildquellen: Andrey ArmyagovMichael D Brown via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link