Was ist Vintage? Ein Schlagwort aus der Mode schnell erklärt

Kristina Kielblock

Der Begriff Vintage ist mittlerweile so viral verbreitet, dass es nahezu peinlich ist nachzufragen, was denn eigentlich genau damit gemeint sei. Dieser Ratgeber erklärt den Begriff Vintage in seinen Verwendungen im Bereich des Mode- und Möbeldesigns und auch bezüglich Hochzeiten und Gitarren – und erläutert dabei, worin der Unterschied zwischen Retro und Vintage liegt.  

Was ist Vintage? Ein Schlagwort aus der Mode schnell erklärt

In Deutschland wird der Begriff Vintage hauptsächlich im Bereich der Mode, also bei Kleidungsstücken, Accessoires und Schuhen verwendet. Aber auch der Trend zu Vintage-Möbeln und Vintage-Hochzeiten hat seinen Weg nach Europa gefunden. Ganz allgemein geht es dabei um Dinge, die im Look der 1920er bis 1980er Jahre gestaltet sind.

Photoshop-Tutorial: Vintage-Look erstellen!

Ursprung des Begriffs Vintage

Vintage: englisches Adjektiv
Bedeutung: erlesen, altehrwürdig, alt, hervorragend

Ursprünglich bezog sich die Vokabel „vintage“ auf den Prozess der Weinlese und meint heutzutage Weinlese bzw. Jahrgang. Da bei vielen Weinprodukten mehrere Jahrgänge bzw. Lagen miteinander verschnitten werden, kann mit der Bezeichnung Vintage auf dem Etikett ein Jahrgangswein als solcher hervorgehoben werden.

Der Begriff fand dann auch Anwendung, um allgemein die Jahrgänge guter Ernten bei Alkohol und Tabak zu bezeichnen. Seine Bedeutung im allgemeinen Sprachgebrauch ist alt, original, selten.

Was ist vintage? Retro-Label-Sammlung

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Netflix-Einstellungen: Diese nützlichen Tipps & Tricks solltet ihr kennen.

Was ist Vintage in Mode und Design? Oder ist es Retro?

  • Julia Roberts hat die Vintage-Welle in Gang gebracht, als sie zur Oskar-Verleihung 2001 in einem Kleid von Valentino aus seiner Kollektion von 1982 erschienen ist. Die Robe erinnerte an die Glanzzeiten des alten Hollywoods.
  • Als Vintage sind nur Original-Kleidungsstücke, -Schuhe und -Accessoires aus den zurückliegenden Jahrzehnten zu bezeichnen. Diese bekommt man am besten bei Designern, die Teile ihrer alten Kollektionen veräußern oder – preisgünstiger – in Second-Hand-Läden und auf Flohmärkten. Natürlich kann auch ein Besuch bei Verwandten der älteren Generation wahre Schätze zum Vorschein bringen
  • Allgemein kann man sagen, dass alles was vor 1920 entstanden ist als antik gilt, während Dinge aus dem Zeitraum zwischen 1920 und 1980 als Vintage deklariert werden. Die meisten Stücke bekommt man gebraucht, aber es gibt auch immer noch Restlagerbestände, die noch nie getragen wurden und entsprechend teurer verkauft werden.
  • Dinge, die neu sind, aber suggerieren sollen, dass sie viel älter sind und bereits benutzt wurden, bezeichnet man als Vintage-Stil. Das bekannteste Beispiel dafür ist die Jeans im Used-Look. Über Bono Vox wurde Ende der 90er kolportiert, dass er neugekaufte Jeans hinten an die Stoßstange seines Autos bindet, um schnell einen Used-Look herbeizuführen.
  • Retro dagegen ist alles, dass sich im Design auf frühere Zeitstufen bezieht. Eine sehr bekannte Vertreterin dieser Richtung ist zum Beispiel Dita van Teese, die sich stilistisch auf die 50er – 60er Jahre bezieht.

Vintage-Mode finden und kaufen in deutschen Großstädten bei Kleidermarkt! *

Was sind Vintage-Möbel?

Das oben Gesagte lässt sich ziemlich genau auch auf Möbel übertragen:

  • Erfolgte die Herstellung vor 1920 spricht man von Antiquitäten.
  • Zwischen den 1920er und 1980er handelt es sich um Vintage, also auch hauptsächlich um bereits gebrauchte Waren.

Vintage-Look auf neue Möbel zaubern: Das geht mit Chalky! *

  • Auch bei Möbeln findet man Produkte im Vintage-Stil, die neu produziert, aber auf Used-Look umgestylt wurden – man spricht auch von Shabby-Chic, wobei Shabby schäbig oder abgetragen heißt.

Photo-App Retrica - hochauflösende Photos in Vintage-Optik erstellen

Was sind Vintage-Gitarren?

Im Bezug auf Musikinstrumente gibt Vintage die Information, dass es sich um ein altes, sorgfältig hergestelltes Instrument mit besonders guten klanglichen Eigenschaften handelt. Häufig wird der Begriff als Marketing-Strategie verwendet, nicht jedes alte Instrument hat per se einen guten Klang oder kommt aus einer ausgezeichneten Baureihe. Dazu kommen natürlich geschmackliche Vorlieben der Musiker – guter Klang ist nicht für alle gleich.

  • Vintage sind zum Beispiel eigentlich alle Gitarren des Modells Gibson Les Paul aus den 50er Jahren. Wohingegen die Gibson-Gitarren aus den 70ern keine ausgesuchte Qualität aufweisen und somit nicht unter den Vintage-Begriff im eigentlichen Sinne fallen.
  • Nahezu alle Fender-Gitarren und -Bässe können als Vintage bezeichnet werden, wenn sie aus der Zeit stammen, bevor die Firma CBS Corporation Fender übernommen hat und die Qualität der Instrumente angeblich nachließ.

Was ist Vintage? Gitarre

  • Auch bei elektronischen Instrumenten spricht man von Vintage. Dabei handelt es sich meistens um Geräte, die noch aus analogen Zeiten stammen und deren einzigartiger Klang von digitalen Geräten nur simuliert werden kann, weswegen viele Musiker die teilweise umständliche Bedienung der alten Geräte gerne in Kauf nehmen, um einen speziellen Klang erzeugen zu können.

Die besten Retro-Games für Android

Und die Vintage-Hochzeit? Was soll das sein?

Vintage bezieht sich im dem Fall weder auf das Brautpaar, noch auf die Gäste oder das Essen, sondern beschreibt den Stil, in dem die Hochzeit gefeiert wird. Was ist Vintage an einer Hochzeit?

  • Eine Vintage-Hochzeit auszurichten benötigt viel Liebe zum Detail und Ausdauer bezüglich einer intensiven Vorbereitung – wenn es gelingt ist es sicherlich beeindruckend und eine besondere Idee.

Was ist Vintage? Hochzeitsauto im Vintage-Look

  • Ihr sucht euch ein vergangenes Jahrzehnt aus, das euch besonders gut gefällt. Dann beginnt die Recherche und die mühevolle Suche nach Artikeln aus dieser Zeit. Optimal ist, wenn die Braut, aber auch der Bräutigam und die Trauzeugen stilecht gekleidet sind und natürlich auch die Einladungskarte in einem entsprechenden Design gehalten ist. In dieser würdet ihr auch eure Gäste bitten, das Vintage-Motto zu berücksichtigen. Der Grad zwischen Vintage-Hochzeit und trashiger Motto-Verkleidungsparty ist schmal – das sollte man zuvor bedenken.
Bildquelle: Four Women, Retro-Etiketten, Vintage Elektrogitarre, Vintage Wedding via Shutterstock.com

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link