Fritzbox: Zugangsdaten auslesen – verschiedene Methoden

Marco Kratzenberg

Wenn ihr etwa den Router wechselt und eure Anmeldedaten vergessen habt, könnt ihr eure Zugangsdaten aus der Fritzbox auslesen. Allerdings wird es dabei Probleme mit dem Passwort geben, das nicht im Klartext angezeigt wird.

Es gibt Methoden, mit denen man in der Fritzbox die Zugangsdaten auslesen kann, allerdings sind die kompliziert und setzen voraus, dass ihr noch ein älteres FritzOS installiert habt und die Server-Skriptsprache PHP auf eurem PC läuft.

Wenn ihr die Zugangsdaten der Fritzbox auslesen wollt, benötigt ihr auf jeden Fall eine Backup-Datei. Wie ihr die anlegt, erklärt euch unser Video:

Fritzbox: Einstellungen sichern & wiederherstellen (Tutorial).

Zugangsdaten der Fritzbox auslesen – direkt im Gerät

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
FritzBox: Diese 19 Funktionen sollte jeder Besitzer kennen

Das Problem besteht nicht darin, die Zugangsdaten in der Fritzbox zu finden. Es besteht darin, dass euer Passwort dort nicht im Klartext angezeigt wird. Also müsst ihr spezielle Tools anwenden, um es zu entschlüsseln – und das ist nicht einfach.

  • Die Anmeldedaten für euren Internetanschluss bekommt ihr üblicherweise von eurem Provider in Briefform zugeschickt. Es ist tatsächlich ratsam, dass ihr noch ein bisschen Zeit in die Suche nach diesem Brief investiert.
  • Alternativ könnt ihr euch online in den Kundenzugang eures Anbieters einloggen und dort die Zugangsdaten finden.
  • Sollte das nicht möglich sein, wendet euch an den Support eures Anbieters, um ein neues Passwort zu bekommen.

Wenn das alles für euch nicht infrage kommt, dann könnt ihr zur Holzhammermethode greifen, um eure Zugangsdaten aus der Fritzbox auszulesen.

Ihr müsst dazu:

Danach könnt ihr die Backup-Datei, in der das Passwort in verschlüsselter Form abgespeichert ist, mit diesem Tool einlesen und das darin enthaltene Passwort entschlüsseln. Auf der Projektseite findet ihr die nötigen Schritte, Parameter und Optionen des Tools, um an die gewünschten Daten zu kommen. Die Tools enthalten auch eine Beispiel-Datei in Form einer Windows-Batchdatei.

Wie bei vielen solcher Tools findet hier allerdings ein ständiges Wettrennen zwischen den Herstellern der Hardware und den Programmierern solcher Tools statt. Das gern als Tipp genannte Werkzeug RouterPassView funktioniert beispielsweise mit der Fritzbox nicht mehr. Und das bedeutet, dass die Fritz!Box Tools möglicherweise bei euch auch nicht mehr zum Ziel kommen, weil die genutzten Hintertüren durch Sicherheitsupdates geschlossen wurden.

In dem Fall solltet ihr in den sauren Apfel beißen und euren Provider um ein neues Passwort bitten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung