Nach der Telekom, Vodafone und o2 möchte auch 1&1 mit eigenen 5G-Tarifen angreifen. Aus „5G ready“ dürfte bald schon eine echte 5G-Option werden, die in manchen Tarifen sogar kostenfrei angeboten wird. Wann genau das 5G-Netz an den Start geht, möchte man dabei aber noch nicht verraten.

1&1: Start des 5G-Netzes steht bevor

Die Konkurrenz hat es vorgemacht, nun ist 1&1 an der Reihe. Manche der LTE-Tarife des Providers haben den Zusatz „5G ready“ bekommen, der auf einen baldigen Start des 5G-Netzes hinweist. Zuletzt hatte Telefónica (o2) den gleichen Schritt gewagt und erste Kunden mit schnellerem mobilem Internet versorgt. Wann genau 1&1 nachzieht, möchte das deutsche Unternehmen aber weiter nicht verraten. Doch für Kunden gibt es dennoch gute Nachrichten, was 5G betrifft.

Zu den Tarifen von 1&1

1&1 möchte manchen Kunden laut einem Bericht von teltarif.de 5G ohne Aufpreis ermöglichen, wie den LTE-Tarifen zu entnehmen ist. Falls Kunden mindestens den Tarif „LTE L“ gebucht haben, dann gibt es 5G kostenfrei obendrauf. Gleiches gilt für „LTE XL“ und „LTE XXL“. Der günstigste Weg zu 5G bei 1&1 kostet damit gerade mal 14,99 Euro in den ersten 10 Monaten. Danach werden 29,99 Euro monatlich fällig.

Es bleibt unklar, zu welchem Termin genau aus „5G ready“ eine echte 5G-Option wird. Bedingt durch die Coronakrise soll der Zeitplan zum Ausbau des 5G-Netzes durcheinander geraten sein. Da die Konkurrenz aber schon entsprechende Angebote besitzt, dürfte es nun nicht mehr lange dauern, bis 1&1 nachzieht.

Lohnt sich 5G jetzt schon? Die Antwort gibt es im Video:

5G Fragen & Antworten: Handy JETZT schon kaufen?

5G bei 1&1: Reicht das Datenvolumen?

Mit 5G kommen sehr viel höhere Übertragungsraten auf Smartphones, was sich schnell beim Datenvolumen bemerkbar machen dürfte. Das könnte auch der Grund sein, warum 1&1 seine kleineren Tarife nicht mit „5G ready“ bewirbt. Doch auch der Tarif „LTE L“, bei dem 20 GB monatliches Volumen zur Verfügung stehen, könnte durch 5G unattraktiver werden. Bei der Telekom gibt es bereits ein Angebot mit unbegrenztem Volumen für LTE und 5G – hier werden allerdings alle vier Wochen 97,43 Euro fällig.