Porsche Taycan gegen Tesla Model 3 – der Gewinner steht fest. Warum Tesla-Chef Elon Musk sich darauf eigentlich nichts einbilden kann und Porsche trotzdem an sich arbeiten sollte, verrät GIGA.

 

Tesla

Facts 

Porsche chancenlos: Teslas Model 3 zieht davon

Tesla fährt Porsche davon, zumindest in diesem Fall: Beim Elektroauto-Rennen „All Japan EV Grand Prix“ hat Tesla das Feld dominiert. Der deutsche Konkurrent Porsche Taycan Turbo S musste sich dem Model 3 aus Kalifornien in Japan geschlagen geben – und das überraschend deutlich.

Der sportliche E-Flitzer aus Stuttgart war zum ersten Mal mit bei dem E-Auto-Rennen auf dem Fuji International Speedway in Oyama dabei. Laut Informationen von Teslarati war es auch bei den Teilnehmern eine kleine Sensation, dass der Porsche Taycan in der Turbo-Version die Tesla-Wagen nicht schlagen konnte. Im Gesamtergebnis über 55 Kilometer schaffte es der Stuttgarter erst rund eine Minute hinter Platz 1 ins Ziel.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Tesla gewinnen würde, war allerdings auch deutlich höher: Die Plätze 1 bis 4 sind von den kalifornischen E-Autos besetzt, während auf Platz 5 der einzige Porsche landete. Ganz ohne Erfolg blieb der auch nicht: Das Gulf-Racing-Team erfuhr im Porsche die schnellste Rundenzeit mit rund 1:55 Minuten. Den Gesamtsieg im Tesla Model 3 holte sich das bekannte und erfolgreiche Team Taisan von der Universität Tokio.

Was Elon Musk beruflich so alles treibt, seht ihr im Video:

Elon Musks Unternehmen: Das sind die größten Projekte des Tesla-Chefs

Elon Musk hat nichts mit Tesla-Sieg am Hut

Aber warum sollte Elon Musk sich den Erfolg seiner E-Autos im Rennsport nicht auf die Fahnen schreiben? Zum einen passen Rennsport – wenn auch mit E-Antrieb – und nachhaltiger Umweltschutz, wie ihn Musk beim Tesla gerne mit verkauft, nicht wirklich gut zusammen.

Zudem haben die die Fahrzeuge beim All Japan EV Grand Prix einige Unterschiede zu denen der Serienproduktion. Spezifikationen werden vorgenommen, welche die „normalen“ E-Autos für den Rennsport optimieren. Die Leistung, die sowohl Tesla als auch Porsche auf der Rennstrecke hinlegen, hat dann nur noch sehr bedingt etwas mit dem ursprünglichen Auto zu tun – als Aushängeschild werden solche Erfolge in der Automobil-Branche trotzdem gerne hergenommen. Porsche sollte das also nicht auf sich sitzen lassen.