Neue AirPods hat Apple dieses Jahr noch nicht vorgestellt, doch die Kundinnen und Kunden warten, warten und warten. Beispielsweise auf die AirPod Pro 2, doch wie lange wird die Geduld der Kundinnen und Kunden noch strapaziert ? Ein wichtiger Apple-Experte weiß mehr und verrät uns ein kleines Geheimnis.

 

AirPods Pro

Facts 
AirPods Pro

Das neue Jahr startete verheißungsvoll, im Januar hieß es noch, Apple würde bereits im Frühjahr die Nachfolger der AirPods Pro präsentieren. Doch daraus wurde bekanntlich nichts und wir warten alle noch. Im Mai verriet dann Mark Gurman vom Nachrichtenmagazin Bloomberg eine Verspätung, erst 2022 würden wir demzufolge die AirPods Pro 2 zu Gesicht bekommen. Kann dies tatsächlich sein?

Apple-Insider Kuo: AirPods Pro 2 erst 2022

Es schaut wohl alles danach aus, denn nun berichtet auch Apple-Experte und bestinformierter Insider Ming-Chi Kuo über Apples geänderte Pläne. Demzufolge können wir mit den AirPods Pro 2 erst im Jahr 2022 rechnen, nicht eher. Eine nähere Eingrenzung des Release-Datums liefert Kuo nicht, dennoch wissen wir jetzt, dass wir mindestens noch ein halbes Jahr warten müssen. Unsere Vermutung: Wohl frühestens im Frühjahr (März oder April) ist es dann soweit. Ergo: Es wird wohl am Ende eher ein Dreivierteljahr bis zur Vorstellung.

Wer also mit den Gedanken spielt, sich noch die aktuellen AirPods Pro zu kaufen, der sollte eventuell nicht zögern, denn die Wartezeit ist doch ganz schön lang. Zumal die AirPods Pro gegenwärtig sehr attraktiv im Preis sind. Bei Amazon zahlen wir beispielsweise im Moment nur 190,01 Euro. Zur Erinnerung, im Apple Store möchte der Hersteller dafür noch immer 279 Euro haben. In einer ähnlichen Preisregion dürften dann aber auch die Nachfolger im nächsten Jahr starten und nicht sofort im Preis fallen. Jetzt kann man also noch ein Schnäppchen machen.

Wie entstand das neue Design der neue Studio Buds von Apples Tochtermarke Beats? Im Video erfahren wir die Hintergründe:

Beats Studio Buds: Das Design

Neue Features der kommenden Apple-Kopfhörer

Wer dennoch warten möchte, den erwartet mit den AirPods Pro 2 sodann ein geändertes Design. Gerüchte besagen eine Form ohne die markanten „Stummel“ voraus, ähnlich der erst kürzlich vorgestellten Beats Studio Buds. Ebenso im Gespräch sind aktualisierte Bewegungssensoren und Möglichkeiten zum Fitness-Tracking.

Was es nicht alles gibt, die wohl teuersten AirPods Pro die man kaufen kann:

Übrigens: So ganz ohne neue AirPods muss das laufende Jahr nicht verstreichen, denn Experten erwarten noch immer für 2021 die dritte Generation der „normalen“ AirPods. Die wurden zwar ebenso schon im Frühjahr erwartet, doch deren Aufschub soll sich definitiv nicht ins nächste Jahr hinziehen. Eine Vorstellung in den nächsten Monaten, vielleicht auch im Zusammenhang mit dem iPhone 13 im September, ist also durchaus vorstellbar.