Apple ist teuer? Mag sein, doch neuerdings entdeckt auch der Premiumhersteller die neue Sparsamkeit. Wo man jetzt weniger ausgeben muss, verrät euch GIGA in den folgenden Zeilen.

 

iPhone SE 2

Facts 
iPhone SE 2

Das neue iPhone SE ist ja fast schon ein Schnäppchen und kostet gegenüber dem „Vorgänger“ iPhone 8 bei Apple ganze 50 Euro weniger, schon ab 479 Euro geht's los. Doch nicht nur beim iPhone SE kann man sparen, auch bei der sinnvollen Garantieerweiterung „AppleCare+“ muss man jetzt plötzlich weniger ausgeben.

Neues iPhone SE: Jetzt auch bei Amazon

AppleCare+ fürs iPhone SE: Apple macht's 50 Euro günstiger

Kostete die noch 149 Euro für das iPhone 8, möchte Apple für AppleCare+ beim iPhone SE nur noch 99 Euro haben – schon wieder spart man sich 50 Euro. Wer also bisher mit dem iPhone 8 und AppleCare+ liebäugelte, der zahlt auf einmal 100 Euro weniger fürs neue und bessere iPhone SE zusammen mit der Garantieerweiterung.

Wichtig zu wissen: AppleCare+ gibt's nur bei Apple direkt. Entweder holt man es sich direkt zeitgleich mit dem neuen iPhone oder aber innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf (kann so dann auch anderorts erfolgt sein). Beim früheren, nicht mehr erhältlichen AppleCare hatte man noch ein ganzes Jahr Zeit dafür.

Vertrautes Design, günstiger Preis – das iPhone SE in der schnellen Videoübersicht:

iPhone SE (2020): Apples Produktvideo

AppleCare+ fürs iPhone: Die Leistungen

Und was bekommt man fürs Geld? AppleCare+ beinhaltet unter anderem diese Leistungen:

  • Telefonsicher Support durch Apple-Experten.
  • Zwei Jahre Hardwareschutz fürs iPhone.
  • Zwei Reparaturen bei unabsichtlicher Beschädigung sind mit drin – kosten dann jeweils pauschal nur 29 Euro statt 150,90 Euro (Display) oder 99 Euro statt 306,90 Euro (jeder andere Schaden).
  • Kostenfreier Akku-Tausch statt 55 Euro (wenn der Akku weniger als 80 Prozent der Originalkapazität besitzt).

Ergo: Wer also eher ein Tollpatsch ist und sein iPhone gerne mal fallen lässt, der sollte über AppleCare+ ernsthaft nachdenken. Ansonsten gilt nämlich wie bei jeder Versicherung: Meist braucht man sie dann, wenn es schon zu spät.