Nun heißt es Abschied nehmen, denn ein beliebtes iPhone-Modell wurde von Apple kurzerhand aufs Abstellgleis geschoben. Ersatz gibt's hierfür aber nur teilweise, wie sich herausstellt.

 

iPhone 8

Facts 
iPhone 8

iPhone SE (2020) statt iPhone 8: Apple tauscht Handys aus

Mit der gestrigen Vorstellung des neuen iPhone SE (2020), verschwindet auch das bisherige iPhone 8 kommentarlos von Apples Webseite und kann nicht mehr bestellt werden. Logisch, denn das neue iPhone SE ist eigentlich nur eine Art iPhone 8s – größte Neuerung ist da noch der Apple A13 Chip im Inneren. Das offizielle Smartphone-Portfolio von Apple sieht deshalb nun so aus:

  • iPhone SE mit 4,7-Zoll-Display (ab 479 Euro)
  • iPhone XR mit 6,1-Zoll-Display (ab 699 Euro)
  • iPhone 11 mit 6,1-Zoll-Display (ab 799 Euro)
  • iPhone 11 Pro mit 5,8-Zoll-Display (ab 1.149 Euro)
  • iPhone 11 Pro Max mit 6,5-Zoll-Display (ab 1.249 Euro)

Doch auch wenn das iPhone 8 bei Apple nicht mehr zu haben ist, im freien Markt gibt's noch hier und da Restposten. Die Preise dürften aber in den nächsten Tagen unterhalb des Einstandspreises des neuen iPhone SE (479 Euro) sinken. Für Schnäppchenjäger lohnt daher der prüfende Blick auf den Preisvergleich.

Bald sinken die Preise: iPhone 8 im aktuellen Preisvergleich

iPhone 8 Plus: Aktuell (noch) ersatzlos gestrichen

Wenn man sich das aktuelle Portfolio anschaut, vermisst man jedoch noch ein weiteres Modell. Nicht nur das iPhone 8 wurde gestrichen, auch das größere iPhone 8 Plus mit 5,5-Zoll-Display gibt's nicht mehr. Wer ein größeres Display haben möchte, der muss also gleich zum iPhone XR greifen – die Lücke ist derzeit noch offen, einen echten Ersatz für ein großes iPhone mit Homebutton und Touch ID gibt's nicht.

Noch gibt es das neue iPhone SE nicht mit 5,5-Zoll-Display:

iPhone SE (2020): Apples Produktvideo

Allerdings wird Apple wohl nachlegen und alsbald ein „iPhone SE Plus“ hinterherschieben. Eine Bestätigung dafür wurde bereits im März im Code des kommenden iOS 14 gefunden – wir berichteten. Wann genau Apple damit aber rausrücken möchte, ist noch nicht bekannt. Zur Erinnerung: Das neue iPhone SE kann ab Freitag, den 17. April vorbestellt werden. Ausgeliefert wird dann ab dem 24. April 2020. Preislich könnte das neue Plus-Modell übrigens am Ende bei 599 Euro landen – 50 Euro günstiger als das bisherige iPhone 8 Plus.