WhatsApp: Dark Mode aktivieren – wie geht das?

Robert Schanze

WhatsApp ist aufgrund seines hellen Designs in dunkler Umgebung recht unangenehm für die Augen. Es ist aber bekannt, dass es einen Dark Mode geben soll. Aber wie kann man ihn aktivieren?

WhatsApp: Dark Mode noch in der Entwicklung

Der Twitterer „WABetaInfo“ hat bereits im September 2018 herausgefunden, dass die Entwickler an einem Dark Mode arbeiten. Im März 2019 wurden nun erste Screenshots im Beta-Stadium gezeigt:

Laut WAbetainfo hat Facebook in WhatsApp-Version 2.19.47 Beta die Einstellungen überarbeitet, damit sie zusammen mit dem Dark Mode funktionieren. Eine offizielle Bestätigung des Entwicklers selbst gibt es aber noch nicht.

Da der WhatsApp-Experte WAbetainfo auch früher schon oft richtig mit seinen Analysen lag, dürfen wir uns also wohl schon bald auf ein dunkles Design für WhatsApp freuen.

Dark Mode in WhatsApp aktivieren

Dieser dunkle Modus lässt sich jetzt noch nicht nutzen – da er noch entwickelt wird und selbst in der WhatsApp-Beta-Version nicht offiziell veröffentlicht wurde. Allerdings könnt ihr wenigstens ein dunkles Hintergrundbild einstellen:

  1. Tippt in WhatsApp oben rechts auf die drei Punkte (⋮) und auf die Einstellungen.
  2. Öffnet Chats > Hintergrund.
  3. Tippt unten auf Einfarbig.
  4. Wählt nun einen dunklen Hintergrund aus und bestätigt mit Verwenden.

Zurücksetzen könnt ihr das Hintergrundbild auf gleiche Weise, nur dass ihr dann statt Einfarbig die Option Standard wählt.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
WhatsApp-Nachrichten schneller versenden: 7 Tipps für Android und iPhone.

WhatsApp-Dark-Mode: Die Vorteile

Die Vorteile von Dark Modes sind unter anderem:

  • Das Smartphone verbraucht bei OLED-Displays weniger Strom.
  • Die Augen werden geschohnt, besonders nachts oder wenn es dämmert.
  • Durch das dunklere Theme wird auch der Blauanteil reduziert, wodurch der Schlaf-Rhythmus weniger gestört wird.

Was haltet ihr vom neuen Dark Theme? Unnötig oder heutzutage Standard? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Der Mutterkonzern Facebook will zwei seiner beliebtesten Dienste umbenennen. Ein kluger Schachzug oder ein strategischer Fehler? Hier kannst du abstimmen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 8
  • Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Randloser geht es wirklich nicht: Angeblich plant der chinesische Hersteller Oppo ein Smartphone mit Quad-Edge-Display. Alle Sensoren des Handys sollen unter den Bildschirm wandern. Ein Traum oder doch eher ein Albtraum?
    Simon Stich
  • Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Kaum ein Handy hat so einen legendären Ruf wie das Motorola RAZR. Mehr als 20 Jahre nach dem Original bringt der US-Hersteller den Klassiker nun zurück. Ein Teaser mit Vorstellungstermin wurde jetzt veröffentlicht – und gibt uns einen faszinierenden Ausblick auf die Smartphone-Zukunft. 
    Kaan Gürayer 1
* Werbung