Vermutet wurde es schon seit Wochen, nun bestätigen weitere Apple-Experten das neue Design des iPhone 12 von Apple. Dieses dürfte manchem Benutzer aber sehr vertraut vorkommen.

 

iPhone 2020

Facts 

Immer wieder kamen Gerüchte auf: Apple will bei der nächsten Generation des iPhones ein neues Design etablieren und den Gedankengang fortsetzen, den man mit dem iPad Pro im Jahr 2018 anfing. Meint: Mehr Kante durch ein eckigeres Design, älteren iPhones nicht unähnlich.

iPhone 11 Pro wird günstiger: Der aktuelle Preisverfall

iPhone 12 mit kantigem Stahlrahmen: Apples Grüße aus der Vergangenheit

Nachdem bereits der Insider Ming-Chi Kuo derartige Berichte vorwegnahm, stoßen die anerkannten Apple-Experten von Bloomberg – Mark Gurman und Debby Wu – ins selbe Horn und bestätigen die Gerüchte. So können wir im neuesten Artikel nachlesen:

„Zu den diesjährigen Nachfolgern des iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max werden zwei Modelle der unteren Preisklasse hinzukommen, die das iPhone 11 ersetzen werden. Zumindest die beiden High-End-Geräte werden flache Edelstahlkanten anstelle des derzeitigen geschwungenen Designs sowie schärfer abgerundete Ecken wie das 2018 eingeführte iPad Pro haben. In Anlehnung an das Design des iPhone 5 werden die neuen Handys flache Bildschirme anstelle der schrägen Kanten der aktuellen Modelle haben, sagten die Personen, die darum baten, nicht erkannt zu werden, weil die Pläne nicht öffentlich sind.“

Lange ist es her, schon im Jahr 2012 zeigte Apple das iPhone 5, das iPhone 12 Pro könnte sich am Design ein Beispiel nehmen:

Hands-On iPhone 5

Ergo: Zumindest das iPhone 12 Pro wird also ordentlich Kante zeigen, die günstigere Version könnte jedoch demzufolge mehr dem aktuellen iPhone 11 gleichen. Doch damit enden die Vorhersagen nicht. So wollen die Experten von Bloomberg ferner noch von einer verkleinerten Display-Kerbe (Notch) wissen. Auch soll der LiDAR-Scanner des aktuellen iPad Pro für AR-Apps verbaut werden – zumindest bei den Pro-Modellen. Beides wurde bereits vergangene Woche in enthüllten Zeichnungen des iPhone 12 deutlich – GIGA berichtete.

Wird wohl doch noch was mit dem Retro-Design beim neuen iPhone – so grandios könnte es am Ende aussehen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone 12 im Retro-Look: So markant könnte das Apple-Handy aussehen

Schlechte Nachricht: Es wird später

Kurzum: Gute Nachrichten, die uns da erreichen, denn ein frisches, dennoch vertrautes Design wird von vielen Nutzern herzlich herbeigesehnt. Der neue „Retro-Chic“ könnte für Apple am Ende ein echter Hit werden. Doch bevor wir uns zu früh freuen, Gurman und Wu haben auch negative Nachrichten. So bestätigt der Artikel nämlich eine erwartete Verspätung beim iPhone 12. Zwar soll dieses noch immer im Herbst 2020 präsentiert werden, aber einige Wochen später. GIGA meint: Gut möglich also, dass es die neuen iPhones nicht Anfang September, sondern erst im Oktober gibt. Zuletzt war dies 2011 mit dem iPhone 4s der Fall, danach sahen wir alle iPhones – mit Ausnahme des iPhone SE – bereits im September.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?