iPhone 4s

Sebastian Trepesch 6

Einst das Top-Modell, ist das iPhone 4s das günstigste iPhone: Auch 2014 hat Apple das Smartphone in seinem Portfolio. Die wichtigsten Infos zu dem Modell:

iPhone-4s-ios-7

Das iPhone 4s erschien 2011. Damals war das Apple-Handy das Top-Modell. Mittlerweile ist es folglich nicht mehr auf aktuellem Stand, zumindest was Top-Hardware anbelangt. Für die meisten Aufgaben ist es aber immer noch mehr als ausreichend – und bietet somit einen günstigen Einstieg in die iPhone-Welt. In Sachen Software spielt es noch an vorderster Front: Als Betriebssytem läuft iOS 7 mit fast allen Funktionen auf dem Gerät. Und sogar eine Kompatibilität mit iOS 8 ist gegeben, obwohl die Veröffentlichung erst im Herbst 2014 geplant ist. Dann werden wir auf dem iPhone 4s iOS 8 downloaden und installieren können.

iPhone 4s mit gutem Innenleben

Von der Enttäuschung zum Verkaufsschlager – so lässt sich der Start des iPhone 4s skizzieren. Denn als Apple den Nachfolger des beliebten iPhone 4 präsentierte, war die Begeisterung verhalten: Kein neues Gehäuse eines iPhone 5, sondern „nur“ ein 4s! Bis zum Verkaufsstart legte sich die Enttäuschung, das neue Smartphone verkaufte sich in den ersten Tagen so gut wie kein anderes Telefon.

Grund: Apple hat äußerlich weitgehend auf Bewährtes gesetzt (Edelstahlrahmen, Display), die „inneren Werte“ aber noch verbessert:

  • iPhone-4s-schwarz-weiss
    Leistung:
    Der A5-Chip, ein Dual-Core-Prozessor, macht das iPhone 4s im Vergleich zum iPhone 4 deutlich leistungsfähiger. Das  macht sich besonders bei rechenintensiven Spielen, Videoschnitt und Bildbearbeitung bemerkbar. Im „Normalbetrieb“ sorgt der Chip für flüssige Bedienung und Wechsel zwischen den Anwendungen.
  • Kamera: Mit neuer Optik, einer größeren Blende (f/2,4) und 8-Megapixel-Sensor zieht das iPhone schon manchmal mit günstigen Digitalkameras gleich. Viele gute Apps ermöglichen seriöse Bildbearbeitung und billige Effekthascherei – je nach Belieben. Die Videos kommen in Full-HD-Auflösung.
  • Siri: Mit dem Sprachassistenten Siri kannst du Anrufe starten, Termine und Notizen anlegen, SMS schreiben, sich das Wetter ansagen lassen und mehr – alles per Spracheingabe. Besonderheit ist, dass Siri nicht einfach auf ein paar Befehle reagiert, sondern Sätze verstehen und interpretieren will.
  • iOS 7: Das aktuelle Betriebssystem zeichnet sich durch Benutzerfreundlichkeit und Stabilität aus. Der Funktionsumfang kann mit hunderttausenden Apps erweitert werden – und telefonieren kann man trotzdem noch… Wer allerdings nicht zugelassene Apps installieren möchte, muss einen Jailbreak durchführen – er ist für das iPhone 4s (je nach iOS-Version) verfügbar.

Kinderkrankheiten: Manche der Nutzer hatten anfänglich Probleme mit Siri, dem Display und mit dem Empfang. Die Batterielaufzeit ist Tests zufolge durchschnittlich. Mit ein paar Tricks kannst Du etwas entgegensteuern, dass der iPhone-Akku nicht so schnell leer wird. Insgesamt ist es aber ein gutes Smartphone, auch im Vergleich mit Android-Geräten.

iPhone-4s-vorne-hinten

iPhone 4s im Vergleich mit anderen Smartphones

Unsere Meinung bezüglich „iPhone 4S kaufen oder nicht? “ fällt trotzdem gemischt aus. Es lohnt sich ein Blick auf Vergleiche mit anderen Smartphone-Generationen:

Dabei ist aber zu beachten, dass der Preis mittlerweile deutlich gefallen ist:

iPhone 4s kaufen: Preis

Das iPhone 4S kostete ohne Vertrag zunächst ab 629 Euro. Mittlerweile kostet es nur noch – allerdings bietet es nur 8 GB Speicher.

Wer keinen aktuellen Mobilfunkvertrag hat, könnte mit sich direkt ein iPhone mit Vertrag zulegen. Doch natürlich ist auch die Nutzung von günstigen Prepaid-Karten mit dem iPhone möglich.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Test

Alle Artikel zu iPhone 4s

  • iPhone mit PC verbinden: So klappts mit und ohne iTunes

    iPhone mit PC verbinden: So klappts mit und ohne iTunes

    Möchte man Medien, zum Beispiel Videos, Musik und Fotos zwischen dem eigenen Computer und dem iOS-Gerät zu synchronisieren, kann man den Weg über die iCloud oder die direkte Verbindung mit dem PC wählen. Damit man einen einfachen Zugang zu den Inhalten auf dem iPhone erhält, muss man es zunächst mit iTunes am PC verbinden. Alternativ kann man das iPhone auch ohne iTunes mit dem Computer synchronisieren.
    Martin Maciej
  • iPhone-Akku pflegen, so gehts

    iPhone-Akku pflegen, so gehts

    Wie sollte man den iPhone-Akku behandeln? Was sollte man nicht tun, um die Lebensdauer nicht unnötig zu verkürzen? Die wichtigsten Punkte sind schnell gesagt:
    Sebastian Trepesch 1
  • Fotos von iPhone und iPad auf den Mac übertragen, so gehts

    Fotos von iPhone und iPad auf den Mac übertragen, so gehts

    Irgendwann sollen sie runter vom iPhone, die vielen Fotos. Aber wie geht man am besten vor? Und was passiert mit HEIC-Dateien? Wir nennen verschiedene Möglichkeiten, mit denen man Bilder vom iPhone und iPad auf den Mac überträgt.
    Sebastian Trepesch
  • Donnerwetter: Top Wetter-Apps für iPhone & iPad

    Donnerwetter: Top Wetter-Apps für iPhone & iPad

    Wetter-Apps sind sehr beliebt. Und gerade jetzt im wechselhaften Frühjahr und zu den Feiertagen dürften sie viel zum Einsatz kommen. Welche sind besonders gut? Wir geben einen Überblick zu den besten Wettervorhersagen auf iPhone und iPad.
    Sebastian Trepesch 2
* gesponsorter Link