Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Apple vs. Netflix: Überraschender Schritt nicht mehr ausgeschlossen

Apple vs. Netflix: Überraschender Schritt nicht mehr ausgeschlossen

Um Apple TV+ sehen zu können, benötigt ihr nicht unbedingt das hier abgebildete Apple TV. Der Dienst steht auch auf anderen Plattformen zur Verfügung. (© IMAGO / Pond5 Images)

Der Streaming-Markt ist hart umkämpft. Um gegen die Konkurrenz von Netflix und Co. bestehen zu können, überlegt Apple doch tatsächlich einen etwas überraschenden Schritt zu gehen. Demnach könnte es nämlich schon bald Apple TV+ im günstigeren Bundle mit dem Streaming-Angebot eines Wettbewerbers geben.

 
Apple
Facts 

Obwohl Apple TV+ mittlerweile schon vier Jahre auf dem Markt ist, gehört der iPhone-Hersteller noch immer zu den kleineren Anbietern auf dem Markt. Netflix befindet sich auch heute noch unbezwungen an der Spitze.

Anzeige

Apple TV+ und Paramount+ künftig günstiger im Bundle

Wie die Reporter des Wall Street Journal nun erfahren haben wollen, gibt es Überlegungen, das Angebot von Apple TV+ mit dem von Paramount+ als Bundle gemeinsam zu vermarkten und demnach zusammenzulegen (Quelle: The Wall Street Journal). Ziel ist es, im Streaming-Markt gemeinsam besser bestehen zu können.

Zwar befinden sich die Gespräche zwischen Apple und Paramount noch in den Anfängen, schon jetzt ist aber klar, dass ein solches Bundle günstiger vermarktet werden müsste als die Summe der einzelnen Abonnements. Zur Erinnerung: Hierzulande zahlt ihr für Paramount+ knapp 8 Euro im Monat, für Apple TV+ nach der jüngsten Preiserhöhung knapp 10 Euro. Ein Bundle der beiden Streaming-Dienste müsste demnach deutlich für unter 18 Euro zu haben sein.

Anzeige

Die aktuelle Hit-Serie von Apple TV+:

Monarch: Legacy of Monsters - Trailer Englisch
Monarch: Legacy of Monsters - Trailer Englisch

Wahrscheinlich möchte man durch diesen Schritt die bisherige Absprungrate senken und die Kundinnen und Kunden von der frühzeitigen Kündigung abhalten. Sowohl bei Apple TV+ und bei Paramount+ liegt die Absprungrate mit über 7 Prozent nämlich ein ganzes Stück über dem Branchendurchschnitt von nur 5,7 Prozent.

Anzeige

Bei einem Bundle wäre das Angebot an Serien und Filmen einerseits größer, andererseits wäre auch die Anzahl der Neuzugänge höher. Die könnten dann die Abonnenten zum Bleiben bewegen.

Paramount+ schon heute günstiger zu haben

Für Apple wäre ein solches Joint Venture bisher ziemlich ungewöhnlich. Anders bei Paramount+. Der Streaming-Anbieter arbeitet schon jetzt mit diversen Netz- und Kabelanbietern zusammen und bietet den Streaming-Dienst so vergünstigt an. Aktuell beispielsweise erhalten Neukunden von waipu.tv einen 4K-Streaming-Stick zusammen mit dem TV-Dienst und Paramount+ für nur 59,99 Euro für ein ganzes Jahr (Angebot ansehen). In eine ähnliche Richtung könnte dann auch ein Bundle mit Apple TV+ gehen.

Anzeige