Apple Watch wird unabhängiger: Warum du watchOS 6 auf deiner Smartwatch haben willst

Sven Kaulfuss

Apple will deine Apple Watch verbessern – kostenlos. Wie das geht? Ganz einfach, mit der neuesten Version des Smartwatch-Betriebssystems: watchOS 6. Auf der WWDC (Apples Entwicklerkonferenz) gab es eine erste Vorschau die es in sich hat.

Apple Watch wird unabhängiger: Warum du watchOS 6 auf deiner Smartwatch haben willst
Bildquelle: Apple.
Update 20:42 Uhr: Wie Apple in seiner Pressemitteilung verrät, wird watchOS 6 ab der Apple Watch Series 1 aufwärts kompatibel sein und ein iPhone mit iOS 13 (ab iPhone 6s) voraussetzen. Der finale Release steht für Herbst 2019 an.

Die Apple Watch wird optimiert und erhält eine ganze Reihe neuer, lang ersehnter Funktionen. Du wolltest endlich mal neue Zifferblätter? Kannst du haben – klassisch mit Zeigern, modern mit Zahlen oder informativ mit neuen Komplikationen. Dazu erinnert dich die Apple Watch mit watchOS 6 auf Wunsch regelmäßig mit Sound- und Vibrationseffekten zur vollen Stunde.

Neues Smartwatch-Feature: Apple Watch mit unabhängigen Apps und App Store

Schön und gut, aber die wohl wichtigste Funktion macht die Apple Watch endlich unabhängiger vom iPhonewie zuvor schon vermutet. Apps müssen nicht mehr zwangsweise mit einer iOS-App daherkommen. Mit watchOS 6 unterstützt Apple separate Apps für die Smartwatch. Noch nicht erwachsen genug für die Apple Watch? Moment … denn all diese Apps gibt’s fortan in einem eigenen App Store – auf der Apple Watch. App suchen (gerne auch mit der Hilfe von Siri), kaufen, runterladen und installieren ohne auch nur eine einziges Mal dein iPhone in die Hand zu nehmen. Kein Traum mehr, sondern nun Realität. Von Apple selbst gesellen sich Apps für Hörbücher und Sprachnotizen dazu. Am meisten wirst du dich aber wohl über den Taschenrechner freuen, der enthält sogar eine eingebauten Trinkgeldautomatik.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Apple Watch verschönert: Freu dich auf diese kostenlosen Zifferblätter der Smartwatch im Herbst 2019.

watchOS 6: Weitere Features für die Apple Watch …

Weitere Neuerungen von Apple wurden gleichfalls genannt, in aller Kürze:

  • Neue Health- und Fitnessfunktionen: Activity Trends analysiert deine Fitnessdaten über eine längeren Zeitraum und erinnert und animiert dich, falls du mal einen Durchhänger hast. Für den Gehörschutz informiert dich die Apple Watch nun, wenn die Umgebungslautstärke zu heftig wird. Und keine Sorge, Apple zeichnet nichts auf oder speichert entsprechende Daten. Eine weitere App richtet sich an circa 50 Prozent der Weltbevölkerung, denn die neue Menstruationsüberwachung richtet sich natürlich nur an Frauen.
  • Die neue Helath-App in Verbindung mit dem iPhone analysiert noch mehr Daten und veranschaulicht diese übersichtlich.
  • Shazam kann nun auch direkt auf der Apple Watch genutzt werden, wie auch das iPhone kann die Apple Watch nun Songs direkt erkennen.
  • Softwareupdates können wunschweise automatisch geladen werden.

Jetzt oder nie: Apple Watch Series 4 bei Amazon kaufen *

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat Apple noch keine Informationen zum Release der neuen Version mitgeteilt. Wir erwarten eine Einführung im September 2019. Kein Wort fiel bisher auch zur Kompatibilität. Da die Apple-Keynote noch läuft, könnten die Infos noch nachgereicht werden. Ergo: Bitte dranbleiben.

Soeben ist die Keynote 2019 zu Ende gegangen. Du hast sie mitverfolgt oder dich bereits über die Neuerungen informiert? Dann möchten wir gerne wissen: Was hälst du von den Ankündigungen? Vergib in unserer Umfrage Schulnoten an Apple.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung