Dank der Partnerschaft zwischen Google und dem Selbstreparaturservice iFixit könnt ihr seit diesem Jahr Pixel-Handys selbst wieder auf Vordermann bringen. Dafür stehen euch nun auch Reparaturkits für das Google Pixel 6a zur Verfügung.

Google Pixel 6a ganz einfach selbst reparieren

Das Unternehmen iFixit ist dafür bekannt, Werkzeuge und Reparaturkits für verschiedene Technik anzubieten – von Smartphones über Spielekonsolen und Kameras bis hin zu Autos. Mit den bereitgestellten Utensilien und den dazugehörigen Anleitungen könnt ihr selbst ganz einfach euer Gerät reparieren. Im Frühjahr diesen Jahres ging Google eine Kooperation mit iFixit ein, die Reparaturen vom Pixel 2 bis zum Pixel 6 Pro möglich macht. Nun wird das Sortiment um Ersatzteile fürs Google Pixel 6a (zum Testbericht) erweitert, das Ende Juli 2022 auf den Markt kam und eine abgespeckte Version des Google Pixel 6 darstellt.

Handy einfach selber reparieren: Hier zu sehen ist eines der Sets fürs Google Pixel 6a (Bildquelle: ifixit)

Sollten sich bei eurem Pixel 6a Display, Akku oder Kamera schneller verabschieden als erwartet, ist das kein Problem. Auf der Website von iFixit findet ihr die entsprechenden originalen Ersatzteile im Set mit dem nötigen Werkzeug. Allerdings lassen die Reparaturkits im deutschen Shop noch etwas auf sich warten und man wird damit vertröstet, dass sie bald verfügbar sind. Die Preise könnt ihr aber schon einsehen:

  • 99,95 Euro für ein Ersatz-Display
  • 39,95 Euro für den Akku
  • 56,95 Euro für die Weitwinkel-Kamera
  • 36,95 Euro für Ultraweitwinkel

Das Google Pixel 6a oder doch lieber das Pixel 6? Wir haben beide Smartphones verglichen:

Pixel 6a vs. Pixel 6: Zu viele Kompromisse? Abonniere uns
auf YouTube

Steht eine Reparatur bereits jetzt an, könnt ihr euch im US-Store bedienen – die jeweiligen Ersatzteile sind da bereits erhältlich und einen großartigen Unterschied bei den Preisen gibt es nicht (zum US-Shop von iFixit). Jedoch sollten die Sets auch in Deutschland bald verfügbar sein.

Google-Handys werden immer langlebiger

Generell glänzt die Pixel-6-Reihe mit einem robusten Design: Sei es der starke Schutz vor Wasser und Staub (zertifiziert nach IP67) oder das Update-Versprechen für die Software über 5 Jahre. Die Smartphones wollen somit langjährige Begleiter an eurer Seite sein und durch die Möglichkeit der Selbstreparatur wird das noch einmal unterstrichen.

Außerdem setzt der Konzern immer mehr auf recycelte Materialien in ihren Geräten. Auf der Website hebt Google hervor, „bis 2025 wiederverwert- und erneuerbare Materialien in mindestens 50% unserer Hardwareprodukte einzusetzen“ (Quelle: Google). Mit der Kooperation mit iFixit macht Google einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit.

Auf der Suche nach dem richtigen Smartphone? Dann haben wir das passende Quiz für euch:

Welches Handy soll ich kaufen? Frag unseren interaktiven Smartphone-Kaufberater!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.