Amazon hat was zu verschenken, zumindest kostenlos sehen dürft ihr ab dem 1. Februar 2023 einen ganz besonderen Blockbuster, der euch so vielleicht noch nicht bekannt ist. Auch deshalb dürfte „True Grit“ wohl noch als Geheimtipp durchgehen.

Wer „True Grit“ anschauen möchte, benötigt kein Abo, denn der sogenannte etwas düstere Spätwestern findet sich ab dem 1.02.2023 bei Amazon Freevee – der kostenlose, weil werbefinanzierte Streaming-Dienst des bekannten Versandhändlers. Ergo: Amazon Prime müsst ihr nicht abonniert haben, nur ab und zu Werbeunterbrechungen hinnehmen. Quasi so wie bei RTL und Co., dafür aber dürft ihr Freevee-Filme und -Serien abrufen, wann ihr wollt und ihr bekommt auch echte HD-Qualität.

True Grit bei Amazon Freevee: Der „Dude“ auf einem Pferd

Der Film selbst wurde von den Coen-Brüdern in Angriff genommen, bekannt für ihre bizarren Filme mit Kultstatus. „Fargo“, „No Country for Old Men“ oder auch „The Big Lebowski“, nur um mal einige der Filmperlen zu nennen. Apropos, der „Dude“ spielt in „True Grit“ die Hauptrolle. Für Schauspieler-Legende Jeff Bridges eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit nach „The Big Lebowski“ mit den Coen-Brüdern.

Im Trailer könnt ihr einen ersten Eindruck vom Film sammeln:

True Grit – Trailer

Auch wenn es so ausschaut, „True Grit“ ist alles andere als ein kleiner Independent-Film. Bei Produktionskosten von verhältnismäßig günstigen 38 Millionen US-Dollar konnte der Film an den Kinokassen über 252 Millionen US-Dollar einspielen – fürwahr ein echter Blockbuster.

Doch worum geht es überhaupt? Amazon schreibt: „True Grit erzählt eine gewaltige Geschichte über Rache und Mut, angesiedelt im unversöhnlichen und unberechenbaren Westen, wo Gerechtigkeit einfach und Gnade selten ist. Die vierzehnjährige Mattie Ross ist fest entschlossen, den Tod ihres Vaters zu rächen, indem sie den Mann zur Strecke bringt, der ihn wegen zwei Goldstücken erschossen hat.“

Bei Mattie handelt es sich übriges um Schauspielerin und Sängerin Hailee Steinfeld, bekannt zuletzt von der Serie „Dickinson“ auf Apple TV+ und der MCU-Serie „Hawkeye“ auf Disney+.

10 Oscar-Nominierungen

Nicht nur in den Kinos konnte „True Grit“ überzeugen. Die Kritiker bei Rotten Tomatoes vergeben 95 Prozent auf dem „Tomatemeter“, die Zuschauer sind zu 85 Prozent angetan und bei der IMDb gibt es 7,6 von 10 Punkten. Dies reichte bei der Oscar-Verleihung 2011 für 10 Nominierungen. Gewinnen konnte der Film dann leider keine der begehrten Trophäen. Dennoch: „True Grit“ ist unser Geheimtipp und ab Februar sogar kostenlos bei Freevee zu sehen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.