Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Champions League bei DAZN und Amazon Prime: Wo läuft BVB gegen Newcastle United heute?

Champions League bei DAZN und Amazon Prime: Wo läuft BVB gegen Newcastle United heute?

© IMAGO / Jan Huebner

„The Champiooons!“ – Mitte September startete die Champions-League-Saison 2023/24, in dieser Woche geht es in den dritten Spieltag. Unter anderem trifft Borussia Dortmund auf Newcastle United. Wo kann man die Übertragung vom BVB-Spiel heute live im Stream und TV sehen?

 
Livestream
Facts 

Änderungen im Vergleich zur letzten Saison gibt es nicht, DAZN und Amazon Prime teilen sich die Übertragungen wieder auf. Welches Spiel gibt es in dieser Woche bei Amazon Prime zu sehen?

Anzeige

Fußball-Fans mit einem Premium-Account bei Amazon können am Dienstag, den 07. November, um 18:45 Uhr zur Übertragung des Spiels zwischen Borussia Dortmund und Newcastle United einschalten. Der Anstoß erfolgt um 18:45 Uhr, die Vorberichte starten bereits um 18:00 Uhr. Das zweite Spiel mit deutscher Beteiligung zwischen Roter Stern Belgrad und RB Leipzig sowie alle anderen Spiele vom 3. Spieltag in der Champions League seht ihr mit dem DAZN-Abonnement.

Wer Amazon Prime noch nicht gebucht hat, kann die Premium-Services des Online-Shops 30 Tage lang gratis testen (zum Probemonat). Seit der vorletzten Saison teilen sich Amazon Prime und DAZN die Champions-League-Übertragungen auf. Jeden Dienstagabend zeigt Amazon ein Spiel exklusiv, alle anderen Übertragungen gibt es bei DAZN.

Anzeige

Bei den DAZN-Spielen benötigt man die „Unlimited“-Option, die 44,99 Euro im Monat oder 29,99 Euro monatlich im Jahres-Abo kostet. Damit kann man den Streaming-Dienst auf zwei Geräten gleichzeitig schauen. In den günstigen Varianten „DAZN World“ und „DAZN Super Sports“ gibt es keine Champions-League-Spiele zu sehen. Bei Amazon ist die Übertragung für alle Prime-Mitglieder ohne Zusatzkosten verfügbar.

Einen Probemonat bietet DAZN nicht mehr an, ihr müsst also ab dem ersten Tag bezahlen, wenn ihr den Dienst erst heute bucht. Ein Tages-Ticket gibt es bei dem Anbieter nicht (Abo-Optionen bei DAZN ansehen).

Champions League Übertragung live im Stream: Borussia Dortmund vs. Newscastle United bei Amazon Prime

DAZN zeigt alle Spiele der Champions League in Deutschland, abgesehen von jeweils einem Spitzenspiel am Dienstag. Diese Partie läuft dann exklusiv bei Amazon Prime.

Anzeige
  • Die Übertragung des Spiels zwischen Borussia Dortmund und Newcastle United gibt es am Dienstag, den 7. November 2023, ab 18:00 Uhr bei Amazon Prime im Online-Stream zu sehen. Der Anstoß erfolgt um 18:45 Uhr.
  • Bei Sky wird es auch 2023/24 keine Live-Bilder von der Champions League geben.
  • Im Free-TV wird ZDF ebenfalls bis auf das Finale keine Live-Übertragungen liefern.
  • Die Zusammenfassungen wird es einige Stunden nach Abpfiff in den YouTube-Kanälen von DAZN und Amazon Prime geben. Alle Highlights können auch ohne Abo kostenlos angesehen werden.
  • Im Free-TV können Fußball-Fans in der Schweiz bei 3+ und in Österreich bei ServusTV bei der Champions League im Free-TV einschalten. In Deutschland lassen sich die Sender nicht ohne weiteres empfangen. Hier wird es also im Free-TV, wie gewohnt, heute keine Live-Bilder von der Champions League geben.

Fußball heute: Champions League im Live-Stream bei diesen Sendern

Im Anschluss an die Live-Übertragung gibt es die Highlights exklusiv über Amazon zu sehen. Das sind die bislang bekannten Termine der Amazon-Spiele in der Gruppenphase der Saison 2023/24:

  • Paris St. Germain vs. Borussia Dortmund (Dienstag, 19. September 2023, 20:00 Uhr)
  • FC Kopenhagen vs. Bayern München (Dienstag, 3. Oktober, 20:00 Uhr)
  • Galatasaray Istanbul vs. Bayern München (Dienstag, 24. Oktober, 20:00 Uhr)
  • Borussia Dortmund vs. Newcastle United (Dienstag, 7. November, 20:00 Uhr)
  • AC Mailand vs. Borussia Dortmund (Dienstag, 29. November, 20:00 Uhr)

Die Champions-League-Spiele bei Amazon Prime könnt ihr im Browser einschalten. Per HDMI-Kabel lässt sich das Signal auch auf den Fernseher übertragen. Alternativ nutzt ihr die Prime-Video-App auf eurem Wunschgerät. Die App gibt es unter anderem für Android-Smartphones und -Tablets, iPhones, iPads, Fire TV Stick und viele Smart-TV-Geräte. Das Abo ist kostenpflichtig, in den ersten 30 Tagen nach der Anmeldung könnt ihr alle Inhalte von Amazon Prime aber gratis und ohne Einschränkungen nutzen.

Anzeige

Champions League im Free-TV und Stream: Was wird gezeigt?

Für Deutschland gehen in dieser Spielzeit der FC Bayern München, Borussia Dortmund, 1. FC Union Berlin und RB Leipzig auf die Jagd nach der wichtigsten Trophäe im europäischen Vereinsfußball. DAZN und Amazon Prime teilen sich die Übertragungen der Champions-League-Spiele in diesem Jahr auf. Im Free-TV könnt ihr beim ZDF die Highlights verfolgen. Dort kann man jeden Mittwoch ab 23 Uhr beim Sportstudio im ZDF einschalten und alle Tore von Erling Haaland und Co. gratis genießen. Daneben wird es auch wieder das Finale der aktuellen Champions-League-Saison live im Free-TV geben.

Die Online-Radio-Übertragungen bei Amazon Prime werden in dieser Saison hingegen gestrichen. Dafür könnt ihr regelmäßig bei „WDR Event“ einschalten und die Spiele mit deutscher Beteiligung kostenlos anhören.

Anzeige

So werden die Spiele der Bundesliga-Mannschaften im TV übertragen:

1. Spieltag:

Dienstag, 19. September, 18.45 Uhr: Young Boys Bern – RB Leipzig (DAZN)
Dienstag, 19. September, 21.00 Uhr: Paris Saint-Germain – Borussia Dortmund (Prime Video)

Mittwoch, 20. September, 18.45 Uhr: Real Madrid – Union Berlin (DAZN)
Mittwoch, 20. September, 21.00 Uhr: FC Bayern München – Manchester United (DAZN)

2. Spieltag

Dienstag, 3. Oktober, 18.45 Uhr: Union Berlin – Sporting Braga (DAZN)
Dienstag, 3. Oktober, 21.00 Uhr: FC Kopenhagen – FC Bayern München (Prime Video)

Mittwoch, 4. Oktober, 21.00 Uhr: Borussia Dortmund – AC Mailand (DAZN)
Mittwoch, 4. Oktober, 21.00 Uhr: RB Leipzig – Manchester City (DAZN)

3. Spieltag

Dienstag, 24. Oktober, 18.45 Uhr: Galatasaray Istanbul – FC Bayern München (Prime Video)
Dienstag, 24. Oktober, 21.00 Uhr: Union Berlin – SSC Neapel (DAZN)

Mittwoch, 25. Oktober, 21.00 Uhr: RB Leipzig – Roter Stern Belgrad (DAZN)
Mittwoch, 25. Oktober, 21.00 Uhr: Newcastle United – Borussia Dortmund (DAZN)

4. Spieltag

Dienstag, 7. November, 18:45 Uhr: Borussia Dortmund – Newcastle United (Prime Video)
Dienstag, 7. November, 21.00 Uhr: Roter Stern Belgrad – RB Leipzig (DAZN)

Mittwoch, 8. November, 18:45 Uhr: SSC Neapel – Union Berlin (DAZN)
Mittwoch, 8. November, 21.00 Uhr: FC Bayern München – Galatasaray Istanbul (DAZN)

5. Spieltag

Dienstag, 28. November, 18.45 Uhr: AC Mailand – Borussia Dortmund (Prime Video)
Dienstag, 28. November, 21.00 Uhr: Manchester City – RB Leipzig (DAZN)

Mittwoch, 29. November, 18.45 Uhr: Sporting Braga – Union Berlin (DAZN)
Mittwoch, 29. November, 21.00 Uhr: FC Bayern München – FC Kopenhagen (DAZN)

6. Spieltag

Dienstag, 12. Dezember, 21:00 Uhr: Union Berlin – Real Madrid (noch nicht entschieden)
Dienstag, 12. Dezember, 21.00 Uhr: Manchester United – FC Bayern München (noch nicht entschieden)

Mittwoch, 13. Dezember, 18.45 Uhr: RB Leipzig – Young Boys Bern (DAZN)
Mittwoch, 13. Dezember, 21.00 Uhr: Borussia Dortmund – Paris Saint-Germain (DAZN)

Champions League im TV: Die Kosten

In der laufenden Spielzeit wird DAZN 121 Spiele live übertragen und damit einen Großteil der insgesamt 137 Spiele in voller Länge zeigen. Amazon hält die Rechte an den übrigen 16 Spielen und zeigt an jedem Spieltag eine Partie. Dabei hat man das Erstzugriffsrecht, kann sich also die besonders spannenden Übertragungen sichern.

Sky zeigt in dieser Saison gar keine Champions-League-Spiele mehr. Die Kosten für Amazon Prime liegen bei 89 Euro pro Jahr oder 8,99 Euro bei einer monatlichen Zahlung. Bei DAZN liegt die Monatsgebühr bei 49,99 Euro oder umgerechnet rund 29,99 Euro im Monat, wenn man das Abo für ein ganzes Jahr bucht. Die Highlights bei ZDF gibt es gratis, die Kosten werden über die Rundfunkgebühr abgerechnet.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige