Ein Waffenaufsatz in Call of Duty: Warzone hat durch einen Bug einen ziemlichen Buff bekommen. Nun sind mit der Waffe One-Shot-Kills möglich.

 

Call of Duty: Warzone

Facts 
Call of Duty: Warzone

Neben den normalen Shotguns gibt in es Call of Duty: Warzone auch noch Waffenaufsätze, die zu einer Waffe eine Shotgun am Unterlauf hinzufügen. Eigentlich wird dieser Aufsatz kaum genutzt, da es deutlich bessere Aufsätze für den Slot gibt.

Call of Duty®: Modern Warfare® & Warzone - Season Five Battle Pass Trailer

https://store.playstation.com/de-de/product/EP0002-CUSA15279_00-CODMWSTANDARD001?emcid=di-st-239016&utm_medium=psn&utm_source=giga

Im Falle des Sturmgewehrs FR 5.66 hat dieser Aufsatz aber einen kleine aber nicht zu vernachlässigenden Bug. Zur Zeit haut der Shotgun-Aufsatz selbst auf 15 Meter einen Gegner mit voller Rüstung aus den Stiefeln. Normalerweise sollten es mit dem Aufsatz zwei bis drei Schüsse bei deutlich weniger Distanz sein.

Der YouTuber TheXclusiveAce erklärt, dass es mit einem Buff der Reichweite für der Waffe selbst zusammenhängt und dieser sich auch auf die Shotgun auswirkt, obwohl das nicht der Fall sein sollte.

Aktuell können Spieler ein ganzes Team binnen Sekunden auseinandernehmen.

Glücklicherweise ist die FR 566 keine sonderlich populäre Waffe und die Munition der Shotgun-Aufsatzes ist sehr begrenzt. Dennoch sollte dieser Bug schnellstmöglich aus dem Spiel verschwinden, sonst ist Verdansk bald eine einzige Shotgun-Hölle.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?