Der Xiaomi-Gründer und -Chef Lei Jun hat verraten, welche vier Smartphones er aktuell nutzt. Doch sind es wirklich nur diese vier Modelle? Wenn das der Fall wäre, würde er die Fortschritte der Konkurrenz gar nicht mitbekommen. Der Huawei-Gründer ist da etwas anders drauf und lobt die Konkurrenz deutlich.

 
Xiaomi
Facts 

Xiaomi-Chef verwendet vier Android-Smartphones

Es ist immer interessant zu erfahren, welche Handy-Modelle die Chefs von Smartphone-Herstellern verwenden. Es dürfte logisch sein, dass alle auch einen Blick auf die Konkurrenz haben, um zu sehen, was dort so entwickelt wird. Der Xiaomi-Chef hat auf Weibo mit einem Foto verraten, dass er vier Handys des eigenen Konzerns gleichzeitig verwendet (Quelle: Weibo).

Der Xiaomi-Gründer verwendet angeblich also das Xiaomi 12, Mi 11 Ultra, Civi und Redmi Note 11T Pro. Damit deckt er im Grunde alle wichtigen Preisklassen seines Unternehmens ab. Vor allem das Xiaomi Mi 11 Ultra ist ein besonderes Smartphone, denn es galt lange als das Handy mit der besten Kamera. Mittlerweile ist das nicht mehr der Fall, denn Honor hat sich diesen Platz geschnappt. Durch die Leica-Kooperation könnte sich das aber bald wieder ändern.

Auch wenn der Xiaomi-Chef verständlicherweise nur seine Smartphones ins positive Licht rückt, können wir eigentlich fest davon ausgehen, dass er auch mindestens ein iPhone zur Verfügung hat. Nicht umsonst ähnelt das MIUI sehr stark dem iOS von Apple. Auch der Huawei-Gründer hatte bestätigt, dass das iPhone das beste Smartphone der Welt sei. Es ist also nur logisch, dass sich die Konkurrenz das Smartphone ganz genau anschaut.

Der Xiaomi-Chef nutzt das Xiaomi 12, das wir euch im Video vorstellen:

Xiaomi 12 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Xiaomi-Chef hat sicher Zugriff auf Prototypen

Je nachdem, wie sehr der Xiaomi-Gründer an der Entwicklung neuer Smartphones beteiligt ist, hat er auch Zugriff auf Prototypen und neue Smartphones. Diese wird er natürlich nicht vorab zeigen, wenn das nicht als Werbung dafür geplant ist. Trotzdem ist es immer wieder interessant zu sehen, für welche Modelle sich ein Chef eines Smartphone-Herstellers entscheidet.