Der No Death Run eines Streamers und Speedrunners endete aufgrund eines lächerlichen Bugs – Nach mehr als 30 Stunden.

 

Fallout 4

Facts 
Fallout 4

Fallout 4: Bug-thesda hat wieder zugeschlagen

Bethesda hat sich mit der Entwicklung von riesigen Open-World-Spielen einen Namen in der Branche gemacht und einige sehr gute Spiele hervorgebracht. Das Studio ist allerdings auch für Bugs und kleine Macken bekannt, die Games wie Fallout 76 zum Scheitern verurteilt haben. Fallout 4 hingegen gehört zu einem der erfolgreichsten Produkte und wird auch nach fünf Jahren noch gern gespielt.

Es gibt viel zu entdecken.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Fallout 4: Easter Eggs - die besten Referenzen zu Filmen, Serien und Spielen

So auch vom britischen Streamer Jabo, der in seinen Streams regelmäßig mit No Death- und Speedruns glänzt. Fallout 4 hat ihn allerdings in die Knie gezwungen.

Ihr habt Fallout 4 noch nicht gespielt? Ihr bekommt das Spiel bei Amazon für alle Plattformen günstig.

Fallout 4 - Game of the Year Edition - [PC]

Fallout 4 - Game of the Year Edition - [PC]

Fallout 4: Über 30 Stunden gespielt

Rund 36 Stunden hatte Streamer Jabo bereits in dieses Projekt gesteckt, als er im Spiel plötzlich und scheinbar ohne Grund tot umfiel. Weder er noch sein Chat haben verstanden, was da tatsächlich passiert war und selbst mit einem Twitch-Clip ist es schwer nachzuvollziehen.

Reddit-Nutzer ShiguruiX hat allerdings eine Vermutung. Es scheint, als wäre Jabo einem bekannten Bug zum Opfer gefallen. Bei diesem führt ein Sprint in Richtung eines Autos zum selben Schaden, als würde ihn ein Auto mit voller Wucht treffen – wirklich frustrierend.

Jasmin Peukert
Jasmin Peukert, GIGA-Expertin für Games, Anime, Final Fantasy 14 und League of Legends.

Ist der Artikel hilfreich?