Es gibt einige Autobauer, die sich anschicken, Elektro-Pionier Tesla den Rang abzulaufen. Neben VW oder Lucid mischen dabei vor allem chinesische Hersteller vorne mit. Ein heißer Kandidat soll noch 2022 mit seinen E-Autos in Deutschland an den Start gehen. BYD hat Tesla dabei sogar schon entscheidend was voraus.

Noch 2022: E-Auto aus China wollen deutschen Markt aufmischen

Der chinesische Hersteller BYD sagt längst nicht mehr nur Börsianern etwas. Das Unternehmen mischt in allen möglichen Bereichen mit, gehört etwa zur Weltspitze bei der Akku-Produktion für Smartphones und Co. In letzter Zeit macht BYD in erster Linie mit Elektroautos auf sich aufmerksam. Die gelten als harte Konkurrenz für Marktführer Tesla. Noch in 2022 soll der Deutschland-Start anstehen.

Genauer gesagt, sollen Schweden und Deutschland den Anfang für die Expansion in Europa machen. Während in Schweden der Vertrieb direkt über die Hedin Mobililty Group als Vertriebspartner abgewickelt wird, sollen die E-Autos von BYD – Build Your Dreams – in Deutschland über ausgesuchte Top-Händler angeboten werden, so Hedin in einer Mitteilung.

Demnach soll Schweden mit einem ersten exklusiven BYD-Store ab Oktober den Anfang machen. In Deutschland soll der Verkauf aber parallel beginnen. Blöd nur für begeisterte E-Auto-Fans, dass man mit weiteren Details noch hinter dem Berg hält. So ist zum Beispiel unklar, welches Modell oder welche Modelle BYD als erstes nach Europa schickt.

Dafür sollen erste Auslieferungen noch im vierten Quartal 2022 stattfinden. Damit setzt BYD eine echte Marke. Wenn man dieses Ziel halten kann, wäre sogar der volle Umweltbonus für besonders schnelle Kunden noch drin. Wobei dieser auch an den Kaufpreisen hängt, die BYD noch nicht verraten hat.

Tesla und BYD haben etwas gemeinsam: Es geht nicht nur um E-Autos.

Elon Musks Unternehmen: Das sind die größten Projekte des Tesla-Chefs Abonniere uns
auf YouTube

Tesla muss zittern: BYD-Konkurrent für Model 3 bald auch in Europa

Das wohl am dringendsten erwartete Model Seal, ein direkter Konkurrent für Teslas Model 3, überzeugt chinesische Kunden einerseits durch den geringeren Preis als das amerikanische E-Auto. Die Marken aus China gelten auch Tesla-Chef Elon Musk als ernsthafte Konkurrenz, allen voran BYD. Deren Verkaufszahlen schlagen die von Tesla bereits im internationalen Vergleich, der absatzstarke Heimatmarkt macht's möglich.

Deutsche Kunden dürfen also gespannt sein auf die kommenden Wochen und Monate. Neben BYD hat Nio den Deutschlandstart für 2022 angekündigt. E-Autos beider Marken wären eine Chance, euch noch vor der Kürzung den Umweltbonus zu sichern.