Samsung hat vor einiger Zeit mit den Galaxy Buds Pro neue In-Ear-Kopfhörer vorgestellt, die bei einigen Nutzerinnen und Nutzern nach einer gewissen Zeit Ohrinfektionen ausgelöst haben. Nun äußert sich der Hersteller zu diesem Thema.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy Buds Pro sorgen für Ohrinfektionen

Immer mehr Menschen melden sich in diversen Foren zu Wort, dass die zu Beginn des Jahres zusammen mit den Galaxy-S21-Smartphones vorgestellten In-Ear-Kopfhörer für Ohrinfektionen verantwortlich sind. Nicht alle Besitzerinnen und Besitzer konnten direkt die Kopfhörer als Auslöser identifizieren. Immerhin erwartet man so etwas nicht. Doch alle Anzeichen deuten darauf hin.

Auf Nachfrage von Notebookcheck zu diesem Thema hat Samsung folgende Antwort gegeben:

Die Zufriedenheit unserer Kunden hat für Samsung oberste Priorität. Wir empfehlen Kunden, uns zu kontaktieren, wenn sie beim Tragen von In-Ear-Kopfhörern eine Reaktion feststellen, da anhaltender Gebrauch bei Kontakt mit Schweiß oder Hautpflegeprodukten Irritationen hervorrufen kann. Kunden, die Fragen zu den Galaxy Buds Pro oder Galaxy Buds2 haben, können sich an den Samsung Kundendienst wenden.

Was genau die Irritation hervorruft, bleibt offen. Liegt es an der Materialwahl wie dem verwendeten Silikon? Oder doch an dem Ladekontakt, der permanent die Haut berührt und bei Feuchtigkeit zu Irritationen führen kann? Darauf geht Samsung in seiner Antwort leider nicht ein.

Wer also eine Ohrinfektion hatte oder hat, die Galaxy Buds Pro oder Galaxy Buds 2 besitzt und die Ursache noch nicht kennt, könnte hier die Lösung haben. In dem Fall sollte man sich an Samsung wenden und die Kopfhörer natürlich nicht mehr verwenden.

Im Video kann man sehen, was die Samsung Galaxy Buds Pro so besonders macht:

Samsung Galaxy Buds Pro vorgestellt

Keine Probleme mit den Samsung Galaxy Buds Pro bemerkt

Ich selbst hatte die Samsung Galaxy Buds Pro im Test und keine Probleme mit Irritationen im Ohr oder gar einer Infektion. Es kommt aber natürlich auch immer darauf an, wie empfindlich man ist. Die Foren sind voll von diesem Problem und die Besitzer und Besitzerinnen haben seit Monaten damit zu kämpfen.