Schon kurz nach der Veröffentlichung von iOS 15 kündigte Apple die Arbeiten am nächsten Service-Update (iOS 15.1) fürs iPhone an. Nach Wochen der Entwicklung steht jetzt auch der finale Release-Zeitraum.

 
Apple
Facts 

Update vom 19. Oktober 2021: Apple stellte zum gestrigen Event nicht nur neue MacBook Pros vor und verkündete den Veröffentlichungszeitpunkt von macOS Monterey, auch der sogenannte „Release Candidate“ von iOS 15.1 wurde an die Entwickler verteilt.

Bedeutet: Die Arbeiten am iPhone-Update sind beendet und Apple verrät somit quasi den Release-Zeitraum von iOS 15.1. Rechnen können wir also damit in der nächsten Woche. Mit etwas Glück veröffentlicht Apple das Update für iPhone und iPad bereits zeitgleich mit macOS Monterey am Montag, den 25. Oktober. Eventuell folgt der Release aber auch etwas später, sicher dürfte aber in jedem Fall die 43. Kalenderwoche sein.

Originalartikel:

Kurz nach dem Release von iOS 15 verteilt Apple schon jetzt die erste Beta-Version von iOS 15.1 an zahlende Entwickler. Damit befindet sich das erste größere Service-Update fürs neue Betriebssystem bereits in Arbeit. Erwartungsgemäß wurde nicht nur an iPhones, sondern auch an iPads gedacht – iPadOS 15.1 wurde gleichfalls angekündigt (Quelle: Apple).

iOS 15.1: Neue Funktionen für iPhone und iPad

Was ist neu im iPhone- und iPad-Update? Abseits der zu erwartenden Fehlerbehebungen wurden vor allem Features gefunden, die Apple für iOS 15 uns versprach, bisher aber noch zurückgehalten worden. Im Detail:

  • Integration von SharePlay: Damit können Nutzerinnen und Nutzer über FaceTime gemeinsam Musik mit Apple Music hören. Selbiges funktioniert auch mit TV-Sendungen und Filmen von Apple TV+ und anderen Streaming-Diensten. Besonders clever: Der eigene Bildschirm kann geteilt werden – nützlich bei Hilfestellungen und mehr.
  • Impfnachweis direkt in Apples Wallet: Für uns hierzulande weniger interessant, denn unterstützt werden nur sogenannte „SMART Health Cards“ in den USA. Deutsche Nutzerinnen und Nutzer können sich aber mit einem Trick behelfen.
  • Anruf ankündigen: Findet sich als neues Icon in den Einstellungen.
  • Lossless Audio und Dolby Atmos mit Spatial Audio: Die HomePod 15.1 Beta fügt dem HomePod und HomePod mini eine entsprechende Unterstützung hinzu.

SharePlay wurde ursprünglich schon für iOS 15 angekündigt, wie im Video zu sehen, kommt jetzt aber mit iOS 15.1:

FaceTime in iOS 15, iPadOS 15 und macOS 12

Möglicher Release-Zeitpunkt von iOS 15.1

Noch ist nicht absehbar wann das Update von iOS 15.1 fertiggestellt wird. Doch ein Blick zurück, liefert Anhaltspunkte:

  • iOS 14: 16. September 2020, iOS 14.1: 20. Oktober 2020
  • iOS 13: 19. September 2019, iOS 13.1: 24. September 2019
  • iOS 12: 17. September 2018, iOS 12.1: 30. Oktober 2018
  • iOS 11: 19. September 2017, iOS 11.1: 31. Oktober 2017
  • iOS 10: 13. September 2016, iOS 10.1: 24. Oktober 2016

Mit der Ausnahme von iOS 13.1, erfolgte die Veröffentlichung des ersten, größeren Updates eigentlich immer Mitte, Ende Oktober. Wir können uns also wahrscheinlich auf circa einen Monat bis zum Release von iOS 15.1 einstellen.