Was ist vom iPhone 13 zu erwarten, was wird Apple sichtbar ändern? Ansehnliche Bilder zeigen uns den aktuellen Stand der Gerüchteküche. Zwei Details stechen dabei besonders ins Auge.

 

iPhone 13

Facts 

Unser Wissensstand zum kommenden iPhone 13 wächst, in den letzten Wochen und Monaten zeichnete sich somit ein immer klareres Bild vom neuen Apple-Handy ab. Wirklich zu Gesicht bekamen wir es aber noch nicht. Damit wir uns den Nachfolger des iPhone 12 nun besser vorstellen können, zeigen uns die Macher der slowakischen Webseite „svetapple.sk“ realitätsnahe, vom Computer generierte Bilder des iPhone 13.

Apples neue AirTags bei Saturn bestellen

iPhone 13 (mini) aus dem Computer: So könnte das Apple-Handy wirklich aussehen

Tatsächlich im Mittelpunkt steht dabei das neue iPhone 13 mini. Das Modell mit 5,4-Zoll-Bildschirm und auch die „normale“ Variante mit 6,1-Zoll-Display werden wohl sichtliche Änderungen erhalten, wie uns bisherige Berichte und Gerüchte suggerieren.

Bild: svetapple.sk

Weitestgehend von Branchen-Experten schon bestätigt, ist in jedem Fall die kleinere Notch. Die markante Display-Kerbe soll schmaler werden. Möglich wird dies durch die Verlegung der Hörmuschel. Die soll sich bei allen Modellen des iPhone 13 dann oberhalb, und nicht mehr innerhalb der Notch befinden. Dies spart Platz, die Kerbe wird kleiner.

Bild: svetapple.sk

Diagonal statt vertikal

Spekuliert wird ferner über ein umgearbeitetes Kameramodul. Dieses soll mehr oder weniger komplett quadratisch ausfallen und somit etwas mehr Platz beanspruchen. Die Dual-Kamera bleibt zwar erhalten, doch die Position der Linsen wird geändert. Statt untereinander, sollen diese in Zukunft diagonal zueinander stehen. Warum Apple sich für ein neues Layout entscheidet bleibt dabei noch unklar. Es wäre in jedem Fall bereits die dritte Modifikation der Dualkamera. Beim iPhone 7 und 8 Plus waren die Linsen nebeneinander angeordnet. Ab dem iPhone X dann präferierte Apple statt einer horizontalen eine vertikale Anordnung. Jetzt wird's wohl diagonal – auch schön, hatten wir noch nicht.

Apples neue und perfekte Ergänzung zum iPhone, gerade stark gefragt:

Apple AirTags: Finden mehr als nur deine Schlüssel

Was man auf den Bildern hingegen weniger gut erkennt, sind die minimalen Zugewinne bei der „Taille“ des iPhone 13. Die soll nämlich zulegen und leicht dicker werden. Würde immerhin etwas mehr Platz für leicht größere Akkus schaffen. Ob die Grafiker mit ihrem Entwurf richtig liegen? Die Auflösung gibt's im September, denn dann wird Apple uns die neuen iPhones wieder vorstellen. Ergo: Noch rund vier Monate – ist gar nicht mehr so lange hin.