Normalerweise treten Berichte über etwaige Fehler bei Smartphone-Displays schon kurz nach Verkaufsstart auf, nicht so im aktuellen Fall. Was ärgert die iPhone-Nutzer und wer ist überhaupt betroffen? GIGA fasst die Berichte zum neuen Apple-Bug zusammen.

Die Kollegen von MacRumors verweisen unter Berufung auf Berichte bei Reddit und aus dem eigenen Forum, auf ein eher ungewöhnliches Problem mit dem Bildschirm ihrer iPhones. Demzufolge beschweren sich gegenwärtig Nutzer über einen Grünstich der Displays. Dieser Farbfehler tritt aber nicht generell auf, sondern meist nur wenige Sekunden nach der Entsperrung des Apple-Handys. Einer der Betroffenen formuliert die Problematik wie folgt: „In etwa 25 % der Fälle, in denen ich mein iPhone 11 Pro entsperre, sieht das Display mit einem Grünstich ganz verwaschen aus. Nach etwa 3 Sekunden erscheint das Display wieder normal.“

Noch fehlerfrei: Das aktuelle iPhone SE bei Amazon

Erwähnenswert: Einige der Benutzer registrieren den Grünstich in der Nacht mit aktiviertem Dunkelmodus und Night Shift, während andere Anwendern wiederum meinen, er tritt dann auf, wenn die Helligkeit sich auf dem niedrigsten Einstellungswert befindet.

Beim Hands-On konnte man den aktuellen Fehler noch nicht erahnen:

Das iPhone 11 Pro im Hands-On

Apple-Bug: Grünstich bei iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max

Betroffen sind wohl in erster Linie Modelle der aktuellen Baureihen, also das iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Allerdings beschreiben einige Anwender dieses Verhalten auch beim älteren iPhone X. Einige Nutzer verweisen auf ein Auftreten des bizarren Fehlers seit dem Update auf iOS 13.4.1, aber auch spätere Versionen wie iOS 13.5 und das aktuelle iOS 13.5.1 behalten den Grünstich bei. Diese Verbindung könnte auf ein Softwareproblem hindeuten. Ergo: Apple sollte es möglich sein, dieses Fehlverhalten der Apple-Handys ebenso mit einem Update des Betriebssystems zu adressieren und damit zu beheben.

Der Nachfolger der aktuellen iPhones dürfte übrigens so oder so ähnlich aussehen:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone 12 im Retro-Look: So markant könnte das Apple-Handy aussehen

Momentan testet Apple ja schon iOS 13.5.5, allerdings bleibt bisher noch unbeantwortet, ob mit diesem kommenden iPhone-Update die hier beschriebene Problematik behoben wird. In jedem Fall dürfte Apple wohl den Displayfehler noch vor dem nächsten großen Systemupdate korrigieren – iOS 14 wird auf der WWDC-Keynote am 22. Juni erstmals präsentiert, die finale Version gibts dann aber erst im Herbst zum Download.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?