Bei Apple arbeitet man schon am nächsten Update für iPhone und iPad. In den nächsten Wochen wird deshalb mit iOS 14.6 gerechnet. Im iPhone-Update versteckt Apple bereits Hinweise auf ein neues und besonders Angebot für Besitzer der AirPods. Die dürfen sich nämlich bald auf eine High-End-Version von Apple Music freuen.

 

iOS 14

Facts 

Nach dem Update ist vor dem Update und so steht mit dem kürzlich veröffentlichten Update auf iOS 14.5 die Welt des iPhones nicht still. Seit einigen Tagen arbeitet Apple nämlich schon an iOS 14.6, Entwickler haben Zugriff auf die entsprechende Vorabversion. Neue Features wurden noch nicht direkt entdeckt, doch die Kollegen von MacRumors fanden ganz andere Hinweise.

Jetzt wieder bei Amazon: AirPods Pro von Apple

Apple Music HiFi in de Pipeline: Aber nur für bestimmte AirPods?

Konkret entdeckt wurden im Code von iOS 14.6 verräterische Bezeichnungen: „high-quality stereo streaming“, „lossless audio“ und nicht zuletzt „HiFi“. Alles wohl eindeutige Hinweise auf eine vorab vermutete neue Option – Apple Music HiFi. Dabei soll es sich um ein neues Angebot handeln und zwar sollen verlustfrei komprimierte Audiodateien als Quelle für das Audio-Streaming von Apple Music herhalten. Quasi die High-End-Version von Apple Music, die mit knapp 10 Euro aber auch nicht mehr kosten soll.

Die neuen AirPods Max werden in jedem Fall mit Apple Music HiFi funktionieren:

AirPods Max: Apples Vorstellungsvideo

Und wie kommen jetzt die Benutzer der AirPods ins Spiel? Glaubt man dem Bericht und den damit verbundenen Entdeckungen, dann könnte „Apple Music HiFi“ zunächst nur mit einer Auswahl von AirPods funktionieren. Im Detail genannt werden die AirPods Pro (aktuell für 199,99 Euro bei Amazon), AirPods Max und zukünftige Modelle der Ohrhörer, also die in der Pipeline stehenden AirPods 3. Ältere Modelle, also die AirPods der ersten und zweiten Generation, scheiden aus.

Hoffnung auf Drittanbieter

Die Beschränkung auf die AirPods klingt aber schon recht rigoros, zumindest weiteres Equipment, wie bestimmte AirPlay-Lautsprecher, würde Apple bestimmt nicht ausschließen, so unsere Vermutung. So denken auch die Reporter von MacRumors die zu Protokoll geben:

„Vermutlich würde die HiFi-Unterstützung auch Kunden ohne AirPods zur Verfügung stehen, obwohl nicht bekannt ist, ob Apple bestimmte Hardware-Anforderungen an Lautsprecher, Kopfhörer etc. stellen wird, um Apple-Music-HiFi-Streaming zu unterstützen.“

Kurzum: Schon möglich, dass Apple bestimmte ältere AirPods-Modell ausschließt, doch die Öffnung für qualitativ hochwertige Hardware von Drittanbietern versteht sich für die Zukunft eigentlich von selbst. Andernfalls würden sich nicht wenige Apple-Partner unangenehm vorm Kopf gestoßen fühlen.