Frühjahrsputz bei Microsoft: Nutzer von Windows 10 werden in Zukunft wohl auf einige bekannte Programme verzichten müssen. Die sollen nicht mehr Teil des Lieferumfangs sein. Endgültig ist der Abschied jedoch nicht.

 

Windows 10

Facts 

Normalerweise erhalten Betriebssysteme mit der Zeit immer mehr Funktionen. Auch Windows 10 macht hier keine Ausnahme: Mindestens einmal im Jahr erhält das beliebte Betriebsystem aus dem Hause Microsoft vielen Neuerungen. Bei einem künftigen Update wird der US-Konzern aber wohl den gegenteiligen Weg gehen.

Windows 10: Microsoft entfernt Paint 3D, 3D Viewer und mehr

In einer neuen Testversion hat Microsoft den Funktionsumfang beschnitten, wie WinFuture berichtet. Dem Rotstift zum Opfer gefallen ist demnach das Programm Paint 3D, mit dem sich ohne großen Wissensstand 3D-Bilder erstellen lassen. Ebenfalls nicht mehr mit dabei ist der dazugehörige 3D Viewer. Beide Programme sind im sogenannten Windows Build 21332 nicht mehr Teil des Installationspakets.

Der Abschied von Paint 3D und 3D Viewer überrascht ein bisschen. Immerhin waren beide fundamentaler Bestandteil des Windows Creators Update, das Microsoft groß beworben hatte. Offenbar fanden die Programme bei Nutzern von Windows 10 aber keinen großen Anklang, weshalb Microsoft nun den Stecker zieht. Auch das Mathematik-Tool Math Input Panel wurde von Microsoft entfernt.

Paint 3D wurde von Microsoft einst groß beworben: 

Paint 3D: Bring your ideas to life in 3D

Verschwundene Programme nicht ganz weg

Gänzlich verschwunden sind aber weder Paint 3D noch 3D Viewer oder Math Input Panel. Microsoft hat die drei Programme lediglich aus dem Installationspaket von Windows 10 entfernt – also aus dem Funktionsumfang, den Nutzer bei der Erstinstallation von Windows 10 standardmäßig erhalten. Wer auf Paint 3D oder 3D Viewer angewiesen ist, kann beide Programme über den Windows Store herunterladen. Die grundlegende Funktionalität des Math Input Panel kann unter der Bezeichnung „Math Recognizer“ unter Apps und Features in den Einstellungen von Windows 10 aktiviert werden.