Gerade habe ich mich noch darüber beschwert, dass das OnePlus 9R nicht nach Deutschland kommt, da stellt Motorola das Moto G100 vor. Ein mit 500 Euro nicht zu teures Smartphone, das dem OnePlus 9R grob ähnelt, aber mit dem PC-Modus auch noch eine Besonderheit bietet.

 

Motorola Mobility

Facts 

Motorola Moto G100: Das Handy mit PC-Modus

Während High-End-Smartphones immer teurer werden, weichen viele Nutzer und Nutzerinnen auf die Mittelklasse aus, die sich aktuell richtig gut aufstellt. Für 500 Euro bekommt man von Motorola mit dem Moto G100 ein riesiges 6,7-Zoll-Display mit 90-Hertz-Modus. Angetrieben wird das Handy vom Snapdragon 870, der genug Leistung für alle täglichen Aufgaben hat, 5G und Wi-Fi 6. Dazu gibt es 8 GB RAM, 128 GB internen Speicher und eine 64-MP-Hauptkamera auf der Rückseite. An der Front ist sogar eine Dual-Kamera verbaut. Der Fingerabdrucksensor sitzt an der Seite. Für eine lange Laufzeit sorgt der 5.000-mAh-Akku, der sich mit 20 Watt wieder schnell aufladen lässt. Ansonsten gibt es eine IP53-Zertifzierung und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Faltbares Motorola RAZR: So schön könnte die Rückkehr des Kult-Handys aussehen
Motorola

Das Highlight des Moto G100 ist aber die neu von Motorola eingeführte „Ready For“-Plattform. Das Unternehmen legt dem Handy ein USB-auf-HDMI-Kabel und eine Docking-Station bei, womit ihr das Gerät mit einem Monitor oder Fernseher verbinden könnt. Habt ihr das gemacht, dann wird das Smartphone zu einem PC und kann zum Arbeiten, Medienkonsum oder Spielen verwendet werden. Man kann sich eine externe Tastatur, Maus und ein Gamepad holen, wenn man das richtig ausnutzen möchte. Oder man verwendet einfach das Handy als Touchpad.

Was das Motorola Moto G100 so besonders macht:

Motorola Moto G100: Das PC-Smartphone

Motorola Moto G100: Ab März erhältlich

Motorola nennt bisher noch kein konkretes Datum, zu dem das Moto G100 in Deutschland erscheint. Es soll aber noch in diesem Monat auf den Markt kommen. Tatsächlich scheint das Preis-Leistungs-Verhältnis bei 500 Euro für dieses Handy wirklich zu stimmen. Wer kein High-End-Handy für 1.000 Euro oder mehr bezahlen möchte, findet in der Mittelklasse immer mehr gute Alternativen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).