Dieser internationale Fußballstar gilt nicht unbedingt als arme Kirchenmaus. Dennoch wurde der berühmte Ballkünstler kürzlich mit museumsreifer Apple-Technik – statt iPhone und AirPods – zur persönlichen Musikbeschallung erwischt. Wer ist nur der genügsame Junge?

 

iPod shuffle: Modell 2012

Facts 
iPod shuffle: Modell 2012

Geboren wurde der gesuchte Ausnahmesportler am 5. Februar 1985 auf der Frühlingsinsel Madeira und gegenwärtig zahlt Juventus Turin ihm ein stattliches Salär. Na klar, gesucht wurde der Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Mit einem geschätzten Vermögen jenseits der 450 Millionen US-Dollar könnte der sich wahrscheinlich gleich einen ganzen Apple Store kaufen. Dennoch wurde Ronaldo vorm letzten Spiel in der italienischen Liga mit sehr „bescheidener“ Apple-Technik gesichtet.

iPod shuffle statt iPhone und AirPods: Cristiano Ronaldos liebt antike Apple-Technik

Am Designeranzug prangte nämlich ein hundealter iPod shuffle nebst passender, kabelgebundener Ohrhörer. Macht auch 2020 noch eine gute Figur, wie die Sportseite Bleacher Report amüsant feststellt.

Doch lieber die AirPods? Jetzt günstiger bei Amazon

Zur Erinnerung: Der letzte iPod shuffle (4. Generation) wurde bereits 2010 vorgestellt und nunmehr vor 3 Jahren aus dem Programm genommen. In Zeiten von iPhone, Spotify und Apple Music sah der Hersteller wohl keinen Sinn mehr in der Fortsetzung der Produktreihe. Ronaldo kümmert dies nicht. Entgegen dem Trend zu AirPods und Co., entscheidet sich der Portugiese bewusst in diesem Moment für das antiquierte, modische Musik-Accessoire. Könnte der Fußballer damit vielleicht sogar einen Trend bei den Fans auslösen?

Die klein und spannende Geschichte des berühmtesten Musikplayers der Welt:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die 10 bedeutendsten Modelle des iPod

Teuer wird's jedenfalls nicht, denn gebrauchte Geräte des iPod shuffle für kleines Geld gibt's jede Menge auf eBay, die auch heute noch reibungslos mit dem Mac und Windows (iTunes) zusammenarbeiten. Doch ganz gleich, ob der iPod shuffle einen zweiten Frühling erhält, Ronaldo hat der Apple-Musikplayer schon Glück gebracht. Denn Juventus gewann das Spiel gegen Cagliari mit 4:0. Und wer war erfolgreichster Torschütze? Na wer wohl? Natürlich der gute Cristiano, der insgesamt 3 der 4 Tore erzielte – Glückwunsch.