Huawei wollte 2019 der größte Smartphone-Hersteller der Welt werden, wurde durch den US-Bann aber massiv ausgebremst. Tatsächlich schickt sich aber ein anderer chinesischer Handy-Hersteller an, den ersten Platz zu erobern und sogar Samsung vom Thron zu stoßen.

BBK Electronics könnte bald der größte Handy-Hersteller der Welt werden

Viele werden sich nun fragen, was für ein Unternehmen ist „BBK Electronics“ eigentlich? Hinter diesem Namen steckt das Unternehmen, das Marken wie Oppo, Vivo, OnePlus und Realme im Programm hat. Vivo und Oppo schlagen sich auf dem weltweiten Markt einzeln schon sehr gut und tauchen auch regelmäßig in den Top 5 der größten Smartphone-Hersteller der Welt auf, doch erst zusammen kann man die schiere Reichweite dieses einen Unternehmens genau erfassen. Counterpoint hat die weltweiten Verkaufszahlen des 3. Quartals veröffentlicht und dort ist mobiFlip dieser Erfolg aufgefallen. Es reicht für BBK Electronics zwar nicht für Platz 1, Unternehmen wie Huawei, Apple oder Xiaomi werden aber locker übertrumpft. Selbst Samsung hat nur einen kleinen Vorsprung.

  • Samsung: 20,6  %
  • Huawei 17,6 %
  • Apple: 11,8 %
  • Oppo: 8,6 %
  • Xiaomi: 8,3 %
  • Vivo: 7,8 %
  • Realme: 2,7 %
  • Motorola: 2,6 %
  • LG: 2,0 %
  • Tecno: 1,3 %

Diese drei Unternehmen kommen bereits auf einen Marktanteil von 18,7 % und somit mehr als Huawei mit 17,6 Prozent. Rechnet man noch OnePlus hinzu, die hier in den Top 10 fehlen, soll BBK Electronics bei etwa 20 % liegen und damit nur 0,6 % unter Samsung, die aktuell auf dem ersten Platz sind.

OnePlus 7T bei Amazon kaufen *

Diese Smartphones sind in Deutschland aktuell sehr gefragt:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Handys: Die aktuell beliebtesten Smartphones in Deutschland

BBK Electronics: Schleichend zum Weltmarktführer

Natürlich hat man immer mitbekommen, dass Vivo und Oppo immer unter den Top 10 waren und sehr gute Verkaufszahlen erreichen, man hat aber nicht gedacht, dass das Unternehmen mittlerweile so groß geworden ist. BBK Electronics tritt überhaupt nicht in den Vordergrund, stattdessen sollen die einzelnen Smartphone-Marken im Fokus liegen. Dabei sind es genau Unternehmen wie Vivo und Oppo, die neue Smartphone-Technologien und neue Designs meist als erstes umsetzen. Kein Wunder also, dass die Geräte so stark nachgefragt sind. In Europa treten die Unternehmen gar nicht so stark auf, hier ist vor allem OnePlus bekannt. Oppo will aber definitiv stärker in Europa aktiv werden, sodass der Marktanteil weiter steigen könnte.