Apple kalt erwischt: Kopiert Huawei das iPad Pro?

Sven Kaulfuss 10

Das Design der kalifornischen Kultmarke wurde bekanntlich schon immer gerne kopiert, jetzt erwischt es Apple erneut. „Übeltäter“ Huawei nimmt sich demnächst wohl das aktuelle iPad Pro etwas zu deutlich zum Vorbild.

Offiziell vorgestellt ist es noch nicht, doch Insider Evan Blass (Tweet offen nicht zugänglich) und 91Mobiles enthüllen auf Bildern schon mal vorab das Aussehen eines neues Huawei-Tablets. Die Android-Flunder soll demnach „MatePad Pro“ heißen und sich nicht nur beim Namen am Apple-Vorbild orientieren. Vor allem, aber nicht allein im Zusammenspiel mit der externen Tastatur (bei Apple Smart Keyboard genannt) ist die Ähnlichkeit zwischen iPad Pro und MatePad Pro verblüffend.

Apple als Vorbild: Huaweis künftige Kopie des iPad Pro

Wer bei der Form von einer „Inspiration“ spricht, der untertreibt. Kopie trifft es wohl besser. Allerdings gibt’s im Angesicht der Ähnlichkeiten dann doch einen sichtbaren Unterschied. Für die Kamera auf der Front entscheidet sich Huawei für eine sogenannte „Punch-Hole-Kamera“ – das Display verfügt entsprechend über ein kleines Loch für die notwendige Optik.

Apple wird immer wieder gerne kopiert, diesen Apple-Watch-Klon kann man sogar hierzulande schon kaufen:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Apple Watch Series 4 schamlos kopiert: Günstiger Smartwatch-Exot jetzt in Deutschland bestellbar

 

Auf der Rückseite findet sich ferner eine Dual-Kamera mit LED-Blitz. Der Sensor für den Fingerabdruck könnte beim neuen Huawei MatePad Pro sogar ins Display wandern, zumindest kann er andernorts aufgrund des dünnen Randes nicht mehr ausgemacht werden. Ferner soll das neue Tablet über USB-C und 8 GB Arbeitsspeicher verfügen, als Chip arbeitet ein Kirin 990 im Gehäuse. Vermutet wird ein Release des Huawei MatePad Pro für Anfang 2020.

Nicht wirklich kopiert werden kann das neue iPadOS:

iPadOS 13: 7 Top-Funktionen im Video.

Günstiger Einstig: Das neue iPad 10.2 bei Amazon*

iPad Pro: Nachfolger kommt 2020

Auch der Nachfolger des aktuellen iPad Pros soll im Frühjahr 2020 erscheinen. Apples neues Tablet dürfte dann aber die Nase vorn haben, verdichten sich doch Hinweise auf eine Triple-Kamera wie beim iPhone 11 Pro. Premiere könnte zudem ein TOF-Sensor feiern – eine Art 3D-Kamera, ideal geeignet für AR-Anwendungen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung