Streaming ist unglaublich beliebt – und das nicht nur bei jüngeren Zuschauern. Einer neuen Untersuchung nach ist vor allem ein Anbieter bei der älteren Zielgruppe beliebt. Dem linearen Fernsehen bleiben ältere Zuschauer aber weiter treu.

 
Amazon Prime
Facts 

Video-Streaming: Prime Video bei Älteren beliebt

Einer neuen Analyse zur Mediennutzung in Deutschland zufolge haben sich die Fernsehgewohnheiten in den letzten Jahren stark verschoben. Das zeigt sich aber nicht nur beim jüngeren Publikum, sondern auch bei älteren Zuschauern. Diese schalten im Vergleich zum Vorjahr 12 Prozent mehr bei Streaming-Diensten ein.

Besonders beliebt ist Prime Video bei der Altersgruppe zwischen 55 und 69 Jahren. 38 Prozent der Befragten nutzen den Streaming-Dienst von Amazon mindestens einmal pro Woche. Vor einem Jahr waren es noch 28 Prozent.

Lineares Fernsehen bleibt bei älteren Zuschauern aber weiter auf dem ersten Platz: 67 Prozent konsumieren täglich öffentlich-rechtliche Sender. 43 Prozent geben zudem an, jeden Tag private Sender zu schauen. Bei den 35- bis 54-Jährigen sind es 38 Prozent bei den Öffentlich-Rechtlichen und 43 Prozent bei den Privaten.

Die tägliche Nutzung von Streaming-Diensten hat zugenommen. Zwischen zwei und drei Stunden schalten Zuschauer der Analyse zufolge ein. Die beliebtesten Anbieter sind über alle Altersgruppen hinweg Prime Video (53 Prozent) sowie YouTube und Netflix (je 52 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr sind vor allem Prime Video und Disney+ auf der Beliebtheitsskala gestiegen.

Welcher Streaming-Dienst lohnt sich wirklich? Die Antwort im Video:

Der große Streaming-Vergleich Abonniere uns
auf YouTube

Audio-Streaming: Spotify bleibt ganz oben

Wenig überraschend liegt Spotify bei den Musik-Streaming-Diensten in Deutschland mit 35 Prozent auf dem ersten Rang. Auf den weiteren Plätzen sind Amazon Prime Music mit 29 Prozent und YouTube Music mit 26 Prozent zu finden (Quelle: Horizont).