Google hat sich das Pixel 4 (XL) erneut vorgenommen und jetzt ein Software-Update verteilt, mit dem die wohl größte Schwäche der Handys beseitigt wird. Wer sich bisher über das Display beschwert hat, der sollte die Aktualisierung unbedingt einspielen. Auch ältere Pixel-Handys bekommen ein paar Goodies spendiert.

Pixel 4 (XL): Update macht Display heller

In unserem Test zum Google Pixel 4 (XL) hatten wir ein paar Sachen zu bemängeln. Als einen der größten Schwachpunkte konnten wir das Display ausmachen, das in manchen Situationen einfach viel zu dunkel geblieben ist. Gerade im direkten Vergleich mit der Konkurrenz wurde die Schwäche der aktuellen Pixel-Reihe deutlich. Das hat nun auch Google als Hersteller der Handys verstanden. Ein neues Update, das derzeit verteilt wird, schafft endlich Abhilfe.

Während das Display selbst schon zu Beginn eine gute Figur abgab, konnte die mangelnde Helligkeit dann doch den Spaß verderben. Bei viel Sonne bleibt das Display unter Umständen so dunkel, das kaum noch etwa zu erkennen ist. Für ein Tophandy sicher nicht die besten Voraussetzungen. Nun gibt es mit dem Update „March Pixel Feature Drop“ endlich deutliche Verbesserungen, die sich auch in ersten Tests bestätigt haben. Demnach kann das Pixel 4 (XL) in Sachen Displayhelligkeit nun sogar die Konkurrenz hinter sich lassen.

Google Pixel 4 bei Amazon anschauen

Nach Angaben von Computerbase strahlt das Display des Google Pixel 4 nun gleich bis zu 40 Prozent heller als zuvor. Die Helligkeit soll nun Google zufolge maximal 700 cd/m² betragen, wobei in der Praxis ein etwas geringerer Wert gemessen wurde. Dennoch liegt das Pixel 4 nun vor dem OnePlus 7 Pro und Huawei P30 Pro. Am Galaxy Note 10 Plus sowie dem iPhone 11 Pro Max kommt die aktuelle Pixel-Reihe aber dennoch nicht vorbei.

Alles Wissenswerte zum Pixel 4 gibt es hier im Video:

Google Pixel 4 im Hands-On: Alles, was du wissen musst!

Feature Drop: Neue Funktionen für viele Pixel-Handys

Während sich die gestiegene Helligkeit nur auf das Pixel 4 und Pixel 4 XL bezieht, sind mit dem neuen Feature Drop noch mehr Funktionen hinzugekommen. Diese sind zum Teil auch auf älteren Pixel-Smartphones zu finden, bis hin zum Pixel 2, das im Oktober 2017 veröffentlicht wurde.

Neu sind unter anderem neue Gesten für Motion Sense über Googles Radarsystem Soli auf dem Pixel 4. Songs lassen sich nun darüber pausieren und wieder starten. Bei Google Pay ist der Zugriff auf Kreditkarten und Flugtickets einfacher geworden. Hinterlegte Karten lassen sich durch Halten des Powerbuttons aufrufen.

In der Bilderstrecke: Das Pixel 4 XL im Kamera-Test:

Pixel-Handys: Dark Mode wird automatisiert

Der Dark Mode wurde für alle Pixel-Handys überarbeitet und bietet nun zusätzlich einen automatischen Modus. Dieser richtet sich nach der Sonne und schaltet sich abends hinzu. Weiter automatisiert wurde auch der Nicht-stören-Modus, der sich nun nach dem jeweiligen Standort des Nutzers richtet.

Der „March Pixel Feature Drop“ steht ab sofort für alle Pixel-Smartphones ab dem Pixel 2 bereit. Zusammen mit dem Sicherheits-Patch für März 2020 kommen die neuen Funktionen im Laufe dieser Woche als Update auf die Handys.