Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Pleite für Netflix: Einstiger Streaming-Liebling stürzt ab

Pleite für Netflix: Einstiger Streaming-Liebling stürzt ab

Für Netflix schaut es derzeit düster aus.Unsplash)

Für Netflix geht’s weiter bergab. Der einstige Liebling der Streaming-Branche und der Kundinnen und Kunden erlebt derzeit einen heftigen Absturz in der Popularität. Die aktuellen Zahlen sind alarmierend.

Eine aktuelle Umfrage enthüllt, was wir gefühlt schon eine Weile wissen – Netflix strauchelt und hatte schon mal wesentlich bessere Beliebtheitswerte. Kein anderer Streaming-Dienst verlor nämlich so eindeutig die Gunst der Kundschaft. Zeigten sich im vorigen Jahr noch 90 Prozent mit dem Angebot vom Netflix zufrieden, so sind es 2022 nur noch 80 Prozent (Quelle: Whip Media, PDF-Datei).

Anzeige

Beliebtheitswerte von Netflix stürzen ab

Ein Absturz um ganze 10 Prozentpunkte – ziemlich heftig. Davon profitieren so gut wie alle Mitbewerber und legen entsprechend zu. Spitzenreiter war und ist HBO Max. Die Heimstätte von „Games of Thrones“ und Co. konnte gar noch zulegen und steigert die Kundenzufriedenheit von 92 Prozent auf 94 Prozent. Platz 2 geht an Disney+, die bleiben mit 88 Prozent Zustimmung konstant auf hohem Niveau. Größter Gewinner ist aber Apple TV+, die schaffen trotz eines noch immer eher übersichtlichen Angebotes den Sprung von einst 62 Prozent auf nun 76 Prozent der Zufriedenheit. Zwar noch immer hinter Netflix, dürfte der Trend den iPhone-Hersteller mehr als zufrieden stimmen.

Es gibt tatsächlich noch Highlights von Netflix in diesem Jahr:

25 Netflix Film-Highlights 2022
25 Netflix Film-Highlights 2022 Abonniere uns
auf YouTube

Dies macht sich auch bemerkbar beim Wechselwillen der Kundinnen und Kunden. Im letzten Jahr wollten noch 93 Prozent von ihnen Netflix im Portfolio behalten, aktuell können sich dies nur noch 81 Prozent vorstellen. Bei keinem anderen Streaming-Anbieter fällt dieser Schwund an Kundenbindung so stark aus. Im Gegenteil: So gut wie alle anderen Mitbewerber konnten ihre Werte auch in diesem Punkt ausbauen. Neuer Spitzenreiter auch hier HBO Max – 91 Prozent werden den Dienst wohl eher behalten.

Anzeige

Eine hypothetische Frage

Ein vermeintlicher Lichtblick: Vor die Wahl gestellt, nur einen einzigen Streaming-Anbieter hypothetisch behalten zu können, würden sich die meisten US-Amerikaner im Moment noch immer für Netflix entscheiden. 31 Prozent der Befragten entscheiden sich für den gescholtenen Anbieter. Allerdings waren dies im letzten Jahr noch ganze 41 Prozent. Auch hier ein heftiger Absturz. Den größten Zugewinn verzeichnet erneut HBO Max, ein Sprung von 13 auf 19 Prozent.

Anzeige

Mit diesen Inhalten gewinnt die Netflix-Konkurrenz ordentlich an Boden:

Zusammengefasst: Der Trend für Netflix in der Zuschauergunst fällt und fällt. HBO Max und andere Anbieter indessen profitieren hiervon überdeutlich. Netflix sollte also besser bald das Ruder wieder rumreißen. Übrigens, HBO Max ist hierzulande noch nicht direkt vertreten. Die Inhalte gibt’s meist aber nicht immer bei Sky zu sehen, denn auch RTL+ wird künftig teils HBO-Inhalte zur Verfügung stellen. Dieser verteilte Vertriebsweg ist für deutsche Zuschauer eher ungünstig, manche neue Titel wie beispielsweise die DC-Serie „Peacemaker“ von Marvel-Regisseur James Gunn haben es aus diesem Grund bisher noch nicht nach Deutschland geschafft.

Anzeige