Aktuell verderben zahlreiche Cheater in Pokémon ehrlichen Spielern den Spaß an der Taschenmonster-Jagd. Nun soll es den Halunken jedoch endlich an den Kragen gehen. Harte Konsequenzen wurden angekündigt – Cheater haben bald nichts mehr zu lachen.

 

Pokémon Schwert & Schild

Facts 
Pokémon Schwert & Schild

Pokémon Schwert & Schild: Offizielles Statement sagt Cheatern den Kampf an

Der Mehrspieler-Modus ist aus Pokémon-Spielen kaum noch wegzudenken. In den beiden neusten Ablegern Pokémon Schwert und Pokémon Schild können sich die Spieler auch online gegen andere Trainer aus der ganzen Welt in Kämpfen messen und so im Rang aufsteigen. Doch einige Gegner verschaffen sich vorab einen unfairen Vorteil. Mit einigen Cheats und Tricks ermogeln sie sich besonders starke Pokémon, die ehrlichen Spielern in die Bredouille bringen.

Diese Problematik ist auch The Pokémon Company bekannt. In einem offiziellen Statement äußerte man sich nun zum Sachverhalt und erklärte, wie man in Zukunft mit Cheatern umgehen will. So soll unfairen Spielern unter anderem der Zugriff auf die Online-Funktion von Pokémon Schwert & Schild gesperrt werden. Zudem wird den Hackern auch der Zugriff auf die Austauschfunktion über Pokémon Home auf der Switch und dem Smartphone verwehrt.

Pokémon HOME

Pokémon HOME

Entwickler: The Pokemon Company
Pokémon HOME

Pokémon HOME

Entwickler: The Pokemon Company

Ob es sich bei den Maßnahmen um temporäre oder permanente Sperren handelt, will The Pokémon Company von Fall zu Fall entscheiden. Sollten die Cheater die Premium-Version von Pokémon Home nutzen und nach der Sperre ihr Geld zurückverlangen, wird ihre Anfrage konsequent abgelehnt. Auch eine Erstattung für den Online-Service der Nintendo Switch ist nicht angedacht.

Und was ist sonst noch in der letzten Woche passiert? Wir verraten es euch in den GIGA Headlines: 

Mit Smartwatches Corona erkennen? – GIGA Headlines

Hacker und Cheater in Pokémon-Spielen: Entwickler ziehen die Schlinge zu

Bislang hatten viele Spieler das Gefühl, dass Cheatern in Pokémon-Spielen freie Hand gelassen wurde. Nun scheint man jedoch eine regelrechte Offensive gegen die Schummler in die Wege zu leiten. Vor Kurzem wurde erst einigen Pokémon-Go-Hackern das Handwerk gelegt.

Auch die neuen Pokémon-Spiele stecken voller Geheimnisse und interessanten Anspielungen: 

The Pokémon Company kündigt im Statement zudem an, dass man regelmäßig in den Spielen nach Cheatern Ausschau halten wird. Zudem lässt sich das Unternehmen die Option offen, auch andere Maßnahmen zu ergreifen, die den Hackern weitere Restriktionen auferlegen. Bislang gilt diese Ankündigung nur für Spieler in Japan. Ob die Maßnahmen bald auch in anderen Regionen zum Einsatz kommen, bleibt abzuwarten.