Die Quoten sind einfach zu schlecht: RTL hat eine gerade erst angelaufene Sendung auf das Abstellgleis geschickt. Bisher lief die Reality-Show zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr. Die wenigen Fans müssen sich nun umstellen und um 01:20 Uhr nachts einschalten – oder gleich auf RTL+ ausweichen.

RTL: „Prominent getrennt – Die Villa der Verflossenen“ läuft jetzt nachts

Das hat sich RTL sicher anders vorgestellt: Dem Reality-Format „Prominent getrennt – Die Villa der Verflossenen“ wurden vorab so große Erfolgsaussichten prognostiziert, dass die Sendung um 20:15 Uhr ausgestrahlt wurde. Nur rund einen Monat später folgt die Ernüchterung. Die Quoten sind allem Anschein nach so schwach, dass nun die Reißleine gezogen werden muss. Bereits bei der nächsten Folge müssen Fans der Sendung deutlich später einschalten als bisher.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Hier gibt es die Serien und Filme von RTL im Netz

RTL verbannt „Prominent getrennt – Die Villa der Verflossenen“ in das Nachtprogramm. Ab dem 26. März läuft das Format um 01:20 Uhr nachts, wobei sich RTL noch kleinere Änderungen bei der genauen Zeit vorbehält. Den beliebten Sendeplatz um 20:15 Uhr wiederum übernimmt die Show „Buying Blind“ (Quelle: Digitalfernsehen.de).

Das Prinzip der Sendung besteht aus diversen Aufgaben, die eine ganze Reihe getrennter Promi-Paare über sich ergehen lassen müssen. Dabei gilt es, die Gründe für die gescheiterte Beziehung aufzuarbeiten. Dem Gewinner-Paar winkt am Ende ein Preisgeld. Gedreht wird das Reality-Format in einer Villa in Südafrika.

So könnt ihr Fernsehen am Notebook, Smartphone und Tablet anschauen:

TECH.tipp: Live-TV am Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen Abonniere uns
auf YouTube

RTL: Promi-Sendung weiter bei RTL+

Wer nur wegen der Beziehungsprobleme prominenter Personen nicht lange wach bleiben möchte, kann „Prominent getrennt – Die Villa der Verflossenen“ weiter beim Streaming-Dienst RTL+ anschauen. Das Paket „RTL+ Premium“ muss dafür nicht zwangsläufig gebucht werden, denn die Folge der Vorwoche ist bei RTL+ immer ab samstags kostenfrei zu sehen.