Telegram ist mehr als nur ein Messenger. Das deutet sich durch die vielen neuen Funktionen bereits seit längerer Zeit an und wird jetzt auf die Spitze getrieben. Telegram bekommt nämlich neue Funktionen, die WhatsApp niemals beherrschen wird – aber auch nicht muss. Damit erobert Telegram komplett neue Bereiche. Jetzt muss sich sogar Twitch warm anziehen – im Ernst.

 
Telegram
Facts 

Telegram erhält viele neue Funktionen

Beginnen wir doch direkt mit der Twitch-Funktion. Tatsächlich könnt ihr über Telegram jetzt professionell streamen (Quelle: Telegram). Livestreaming war bisher schon über Gruppen und Kanäle mit unlimitierten Zuschauern möglich, doch jetzt kann man OBS Studio oder XSplit damit verbinden und über Telegram einen Stream starten, der dann natürlich auch mit Layouts ausgeschmückt werden kann. WhatsApp dürfte diese Funktion nie unterstützen. Im Video wird die Vorgehensweise demonstriert:

Livestreaming in Telegram: So funktioniert es

Zuschauer müssen nur die neueste Version von Telegram installiert haben. Mehr ist nicht nötig, um euch zuschauen zu können. Das Unternehmen will damit in erster Linie professionelle Blogger und Journalisten ansprechen. Doch es gibt genug Hobby-Streamer, die so vielleicht noch mehr Zuschauer erreichen.

Doch es gibt noch mehr von Telegram:

  • Download-Manager: Ihr bekommt bei Telegram unlimitiert Speicherplatz und könnt Dateien mit bis zu 2 GB verschicken. Ein Download-Manager sorgt für Ordnung.
  • Büroklammermenü: Über das Büroklammermenü könnt ihr Fotos jetzt noch besser auswählen und vor dem Verschicken neu arrangieren, damit die Fotos in der Optik bei euren Kontakten ankommen, wie ihr es euch vorstellt.
  • Halbtransparente Oberfläche: Unter Android wird bei aktiviertem Nachtmodus eine halbtransparente Oberfläche geschaffen. Damit wird in erster Linie die Optik etwas verbessert.
  • Links mit Telefonnummern: Ihr könnt jetzt ein t.me-Link mit eurer Telefonnummer erstellen. Verschickt ihr diesen Link, kann direkt eine Konversation gestartet werden.
  • Neue t.me-Seiten: Ihr könnt jetzt t.me-Seiten anlegen, mit denen jeder eine Vorschau auf euer Profil bei Telegram angezeigt bekommt, selbst wenn die Person nicht dort angemeldet ist.

Alle neuen Funktionen stehen für Android und iOS sowie PCs und Macs zur Verfügung. Ihr müsst nur darauf achten, dass ihr die neuesten Versionen installiert habt.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).