Apples jüngstes Update für die Apple-TV-Fernbedienung hat vieles wieder gerade gebogen, was zuvor schief gelaufen war. Noch besser als das Original macht es aber die Telekom – und legt jetzt sogar noch mal nach.

 

Deutsche Telekom

Facts 

Update vom 24.08.2021: Mit der Funktionalität hat die Telekom es bei ihrer eigenen Apple-TV-Fernbedienung schon besser gemacht als das Original. Jetzt geht man noch einen Schritt weiter, denn das Extragerät wird auch einzeln verkauft – nicht nur in Kombination mit einem neuen Apple TV (Quelle: Telekom). Was die Telekom bei der neuen Fernbedienung besser macht als Apple, verraten wir unten im Artikel – und da kommt einiges zusammen.

Ob das allerdings den stolzen Preis von 40 Euro – gegebenenfalls noch plus 6,95 Euro Versandkosten – rechtfertigt, ist fraglich. Wer sich dafür entscheidet, muss aber wissen: Die Telekom-Fernbedienung ist nur mit einem Apple TV 4K oder Apple TV HD kompatibel. Andere Versionen oder weitere Geräte von MagentaTV werden nicht unterstützt.

Originalartikel:

In den letzten Jahren musste der iPhone-Hersteller beim Apple TV jede Menge Kritik einstecken, vor allem die wenig intuitive Siri Remote mit Touchpad sorgte allerorts für Verzweiflung – eine einfache, blinde Bedienung war so quasi unmöglich. Das neueste Modell, vorgestellt im April 2021, beseitigte dieses Manko. Die neue Siri Remote lässt sich nun wieder wesentlich einfacher steuern. Statt eines normalen Touchpads gibt's nun ein wesentlich intuitiveres Touch-basiertes Clickpad. Doch perfekt ist die Fernbedienung noch immer nicht.

Apple TV bei der Telekom mit neuer Fernbedienung

Wie es teilweise noch besser geht, demonstriert jetzt die Telekom. Die bietet nämlich ab dem 20. Juli den Apple TV auch selber an, natürlich in Verbindung mit dem hauseigenen Magenta-TV-Angebot. Das wichtige Extra: Eine eigene, von Apple aber ebenso zertifizierte Fernbedienung (Quelle: Telekom).

Im Gegensatz zur Siri Remote finden sich noch zusätzliche Tasten auf der „Magenta-Fernbedienung“. Clever: Die sind alle beleuchtet! Warum ist da eigentlich Apple noch nicht selber drauf gekommen? Die sind doch wirklich praktisch im dunklen Heimkino auf der Couch. Die Sondertasten ermöglichen übrigens einen direkten Senderwechsel per Wipp-Schalter und auch eine separate Taste für den EPG (Electronic Program Guide) gibt's. Wie auch das Original beinhaltet die Fernsteuerung der Telekom eine Taste für die Siri-Sprachsteuerung, doch nicht an der Seite, sondern klassisch auf der Vorderseite.

Im direkten Vergleich – links die Fernbedienung der Telekom, rechts die Siri Remote von Apple (Bilder: Telekom und Apple).

Unterschiede im Detail

Macht die Telekom-Fernbedienung des Apple TV nun aber auch wirklich alles richtig? Fast, denn leider verzichtet das Modell des Netzbetreibers auf das gute Aussehen des Apple-Originals – Plastik statt Aluminium heißt die Devise. Erwähnenswert: Wie auch die neue Siri Remote verzichtet das Gerät der Telekom auf die Sensorik der Vorgängergeneration. Beschleunigungssensor und Gyroskop gibt's für eine etwaige Spielesteuerung also nicht mehr, stattdessen sollte man gleich lieber einen PlayStation- oder Xbox-Controller per Bluetooth verbinden. Apropos: Im Lieferumfang des Apple TV der Telekom findet sich allein die alternative Fernbedienung, die Siri Remote wird also komplett ersetzt.

Was bietet das neue Apple TV 2021 überhaupt? Im Video stecken die Antworten:

Was bietet der neue Apple TV (2021)?

Preislich gibt's keine Unterschiede. Aufgerufen werden für das Modell mit 32 GB Speicher 199 Euro. Alternativ können Telekom-Kunden das Gerät auch gerne für 10 Euro im Monat mieten. Wichtig zu wissen: Ein Vertrag ist zwingend notwendig und möchte ferner monatlich mit 10 Euro bezahlt sein. Ergo: Lohnt sich nur für Kundinnen und Kunden, die auch wirklich das Magenta-TV-Angebot nutzen wollen. Allein wegen der Fernbedienung wird wohl niemand zuschlagen.