Adieu PlayStation-Exklusivität? Sony hat in der jüngsten Vergangenheit bereits bewiesen, dass die eigene Konsole nicht die einzige Plattform ist, die man für seine Spiele im Visier hat. Eine Entdeckung auf Steam sorgt nun für neue Hoffnung bei den Fans. Erscheinen auch bald Spiele wie The Last of Us und Co. für den PC?

 
The Last of Us
Facts 

Entdeckung auf Steam: PlayStations Entwicklerseite beherbergt versteckte Inhalte

Sony hat sich in den letzten Monaten bei den PC-Spielern ziemlich beliebt gemacht. Schließlich sind inzwischen einige PlayStation-exklusive Games auch auf dem PC verfügbar – unter anderem PS4-Hits wie Detroit: Become Human oder Horizon: Zero Dawn. Morgen erscheint dann auch das Open-World-Spiel Days Gone endlich für den PC.

Doch wie geht es nun weiter? Plant Sony weitere Spielereihen wie The Last of Us oder God of War auf den PC zu bringen? Ein Blick auf die offizielle Steam-Seite der PlayStation Studios macht den Spielern Hoffnung. Dort ist nämlich von insgesamt 24 Spielen und Inhalten die Rede, die bereits auf Steam verfügbar sind. Wer den Reiter wechselt, wird feststellen, dass die PlayStation Studios anscheinend schon 41 Inhalte auf Steam gelistet haben – 17 weitere sind also allem Anschein nach noch verborgen.

17 verborgene Steam-Inhalte: Was hat Sony noch in petto?

Genau diese Frage stellen sich gerade viele PC-Spieler. Auch wenn der Release von bisher PlayStation-exklusiven AAA-Spielen wünschenswert ist, müssen wir an dieser Stelle den Gerüchten etwas den Wind aus den Segeln nehmen.

Zur Einordnung: Bei lediglich 3 der 24 bereits veröffentlichten Inhalten handelt es sich um komplette Spiele, die restlichen 21 Einträge sind Zusatzinhalte wie beispielsweise Skins, Waffen oder Gadgets für die Spiele Predator: Hunting Grounds und Helldivers. Es ist also gut möglich, dass es sich auch bei den versteckten 17 Inhalten zu einem Großteil um weiteren Ingame-Content für die beiden Spiele handelt, der später freigeschaltet wird.

Dass sich hinter einigen Einträgen auch komplette Spiele verbergen, ist zwar nicht ausgeschlossen – jedoch sollte man nicht damit rechnen, dass Sony ein ganzes Füllhorn an Konsolen-Ports in Steams Backstage-Bereich lagert und nur darauf wartet, sie nach und nach zu veröffentlichen. Wir halten euch diesbezüglich aber auf dem Laufenden.