Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. VW triumphiert: Mehr als nur ein Trostpreis für neues E-Auto

VW triumphiert: Mehr als nur ein Trostpreis für neues E-Auto

Der VW ID.7 wurde zum German Car of the Year 2024 gewählt. (© Volkswagen AG)

Der ID.7 hat es geschafft. Für VW holt die Premium-Limousine mit Elektroantrieb zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung als German Car of the Year. Nach dem ID.Buzz kommt damit wieder ein Wolfsburger E-Auto auf den Thron. Dass das nicht nur ein Achtungserfolg ist, zeigt ein Blick auf die harte Konkurrenz.

 
Volkswagen
Facts 

ID.7 überzeugt Experten: E-Auto-Flaggschiff holt wichtigen Titel für VW

Der ID.7 ist German Car of the Year 2024. Damit gilt VWs neues Flaggschiff als das beste Modell, das im kommenden Jahr für Autokäuferinnen und -käufer am deutschen Markt zur Verfügung steht. Die Elektro-Limousine setzt sich damit an die Spitze eines Felds, das mit nur einer Ausnahme aus anderen E-Autos besteht und setzt sich gegen einen legendären Verbrenner durch.

Anzeige

„Der Gewinn zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Top-Qualität, intuitive Bedienung und Effizienz, die Spaß macht. 100 Prozent Volkswagen eben“, meinte VW-Markenchef Thomas Schäfer, der die Siegerurkunde am Stammsitz in Wolfsburg entgegennahm (Quelle: Motor1) – keine guten Aussichten also auf günstige E-Autos in naher Zukunft.

Ob sich der Sieg auch in einen zahlenmäßigen Erfolg übersetzen lässt, müssen die kommenden Monate zeigen. Gebrauchen kann Volkswagen jedenfalls einen Durchbruch mit dem neuen Flaggschiff. Das E-Auto-Geschäft ist wegen der sinkenden Nachfrage in ziemliche Schieflage geraten, sodass etwa zeitweise die Produktion des ID.3 ruhte.

Anzeige

Hyundai, Kia, MG: Volkswagen sticht starke Konkurrenz aus

Ob der ID.7 zum Verkaufserfolg wird, müssen wir – und Volkswagen – also noch abwarten. Doch der „German Car of the Year“-Award ist auch für sich genommen schon ein Erfolg. Besonders deutlich wird das beim Blick auf die Konkurrenz. Als Kategoriesieger der Premiumklasse hat sich der ID.7 gegen diese Modelle im Gesamtvergleich durchgesetzt, die jeweils ihre Kategorien gewonnen haben:

  • Sieger Kompaktklasse (unter 35.000 Euro): MG4 Electric
  • Sieger Luxusklasse (über 70.000 Euro): Kia EV9
  • Sieger New Energy: Hyundai Ioniq 6
  • Sieger Performance: Porsche 911 Carrera GT
Anzeige

VW zeigt den ID.7 in Aktion:

VW zeigt den ID.7 in Fahrt
VW zeigt den ID.7 in Fahrt

Der Ioniq 6 von Hyundai etwa wurde 2023 zum World Car of the Year gewählt und gilt auch beim ADAC als eines der besten E-Autos überhaupt. Der MG4 Electric hingegen macht Volkswagen selbst einige Kopfschmerzen, da er längst nicht mehr als Geheimtipp gilt und nebenbei als günstigere und bessere Alternative zum ID.3 gehandelt wird. Mit dem Porsche 911 als einzigem Verbrenner im Feld kann der ID.7 gegenüber einer echten Legende punkten.

Das German Car of the Year wird von einer Jury aus deutschen und internationalen Motorjournalisten vergeben. Sie ermitteln bei Testfahrten zunächst die Kategoriesieger und lassen dann losgelöst davon die Sieger aus den Kategorien im direkten Vergleich gegeneinander antreten.

Anzeige